Corona-Albtraum: 4.261 Neuinfektionen und 10 Tote

Der Intensiv-Belag könnte bald die 300er-Schwelle übersteigen. Symbolbild
Der Intensiv-Belag könnte bald die 300er-Schwelle übersteigen. SymbolbildGetty Images
Die Zahlen der Neuinfektionen und Spitals-Patienten steigen rasant. Auch heute wurden wieder 4.261 Fälle gemeldet.

Als am vergangenen Mittwoch 3.727 Corona-Fälle gemeldet worden waren, hatten alle auf einen Ausreißer gehofft.  Doch das Gegenteil war der Fall. Es folgten 3.648 Neuinfektionen am Donnerstag3.582 am Freitag , der Samstag brachte dann einen neuen Höchstwert. Auf extrem hohem Niveau ging es weiter, die Zahlen am gestrigen Nationalfeiertag schockten das Land

 Und wie sieht die Lage am heutigen Mittwoch aus? Wie "Heute" erfuhr, hat es österreichweit in den letzten 24 Stunden erneut insgesamt 4.261 Neuinfektionen und 10 Todesfälle gegeben.

Zahlen aus den Bundesländern:

Burgenland: 48
Kärnten: 251
Niederösterreich: 861
Oberösterreich: 1.068
Salzburg: 392
Steiermark: 548
Tirol: 300
Vorarlberg: 264
Wien: 529

Situation in den Spitälern

Die Bettenauslastung durch Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern erlebte ebenso einen enormen Sprung nach oben.  Alleine am Montag und Dienstag mussten in Summer 120 Personen mehr betreut werden. 

Auch in den Intensivstationen gab es ein Plus von mehr als zehn Prozent innerhalb der beiden Tage. Aktuell werden 244 Covid-19-Patienten in ICUs betreut. Ab 300 droht die nächste Verschärfung im 5-Stufen-Plan der Regierung:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
CoronavirusÖsterreichKrankenhausCorona-ImpfungCorona-Mutation

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen