Intensiv-Belag steigt rasant – neue Maßnahmen drohen

Die Corona-Situation in den Krankenhäusern wird immer dramatischer. 
Die Corona-Situation in den Krankenhäusern wird immer dramatischer. HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
Das Virus kennt keine Feiertage. Binnen der letzten 24 Stunden ist auch die Zahl der belegten Intensiv-Betten wieder kräftig nach oben gesprungen.

Seit Mai hat es keinen so hohen Dienstagswert der Corona-Neuinfektionen gegeben wie am heutigen Nationalfeiertag – und der Trendpfeil zeigt weiterhin eindeutig nach oben. Allein in den letzten 24 Stunden ist die Bettenauslastung in den Krankenhäusern um knapp zehn Prozent gestiegen. Bald könnten neue Maßnahmen folgen.

Von Entlastung keine Spur

Nach den 3.727 Corona-Fällen am Mittwoch hatten alle auf Entspannung gehofft, doch das Gegenteil war der Fall. Es folgte ein Rekordwert auf den anderen. Landesweit wurden in den letzten 24 Stunden erneut insgesamt 3.369 Österreicher positiv auf Covid getestet, 18 Todesfälle gemeldet – hier die genauen Zahlen aus den Bundesländern.

 Zahlen explodieren! Wo jetzt neu Maskenpflicht gilt 

Auch die Bettenauslastung in den Krankenhäusern steigt parallel (und zeitlich verschoben) mit den Neuinfektionen weiterhin rasant an. Alleine am Montag mussten 50 Personen mehr als noch am Wochenende betreut werden, am heutigen Dienstag kamen noch einmal 70 dazu.

Intensivstationen füllen sich rasant

In Summe befinden sich derzeit 1.168 Covid-19-Patienten in krankenhäuslicher Behandlung. Auch in den Intensivstationen sind heute 12 Betten mehr belegt als noch gestern, am Montag kamen 13 weitere Betten dazu. Das ergibt ein Plus von mehr als zehn Prozent innerhalb von nur 48 Stunden.

Insgesamt macht das 244 Personen, die auf Intensivstationen betreut werden müssen. Angesichts dieser Zahlen rechnen viele Experten mit einem baldigen Anstieg auf Stufe 2 im "5-Stufen-Plan" der Regierung (siehe unten). Die dort vorgesehen Maßnahmen treten sofort nach Überschreiten in Kraft.

Geht es in diesem Tempo weiter, dürfen schon in fünf Tagen Ungeimpfte nicht mehr in die Nachtgastro oder auf Großevents. Nach weiteren einhundert belegten Intensivbetten und einer siebentägigen Übergangsfrist kommt die 2,5G-Regel für alle. Ab 500 Betten gelten Tests überhaupt nicht mehr, bei 600 kommt als letzte Maßnahme der Lockdown für Ungeimpfte.

HIER >> Vermehrt Gedächtnisprobleme bei schwerem Covid-Verlauf

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
ÖsterreichCoronatestCoronavirusCorona-ImpfungCorona-AmpelCorona-MutationKrankenhausGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen