Vivienne Westwood präsentiert Unisex-Linie

Bild: Vivienne Westwood

Der Herbst kleidet sich bei Vivienne Westwood in Unisex. Sowohl ihr "Gold Label" als auch die Männer Kollektion haben diesen Trend abbekommen. Dabei verwischt Westwood, die vor kurzem erst ihre Biographie präsentierte, gekonnt die Grenzen zwischen maskulin und feminin. Strickteile, die mit dem Saft von Pflanzen gefärbt wurden, sowie Shorts, Jacken und grafischen T-Shirts, aus Baumwolle und Wolle, sind ebenfalls mit dabei.

Der Herbst kleidet sich bei Vivienne Westwood in Unisex. Sowohl ihr "Gold Label" als auch die Männer Kollektion haben diesen Trend abbekommen. Dabei verwischt Westwood, die vor kurzem erst ihre Biographie präsentierte, gekonnt die Grenzen zwischen maskulin und feminin. Strickteile, die mit dem Saft von Pflanzen gefärbt wurden, sowie Shorts, Jacken und grafischen T-Shirts, aus Baumwolle und Wolle, sind ebenfalls mit dabei.
Die Stücke stehen in Bezug zu Viviennes politischem und ökologischem Engagement. Dies spiegelt sich in Illustrationen, die sich gegen Erdöl-Förderung richten, auf Dschungel-Prints und handgeschriebenen Slogans wieder, wie
Whats good for the planet, is good for the economy, whats bad for the planet is bad for the economy.


Die Unisex Idee entspringt Westwoods DO IT YOURSELF Kollektion und ihrem Ethos: "Weniger kaufen, sorgsam auswählen und zusehen, dass Dinge lange halten. Man muss erfinderisch mit seiner Garderobe sein, Dinge mischen, Abendgarderobe mal am Tag tragen oder vice-versa, eine Boxershort ruhig mal als Shorts untertags tragen. Man kann schöne Teile aus der eigenen Garderobe, der eines Freundes oder Partners nehmen und mit alten Lieblingsstücken stylen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen