"Ich habe die Liebe meines Lebens gefunden"

Am Montag ist FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zu Gast im ORF-Studio. Kann der langjährige Oppositionsführer im Talk auch als Vizekanzler überzeugen?
Seit 13. August bitten ORF-Moderatorin Nadja Bernhard und Hans Bürger jede Woche die führenden Köpfe der Parlamentsparteien ins eigens eingerichtete Studio auf einem Weingut in der niederösterreichischen Wachau.

Vor der idyllischen Szenerie Dürnsteins nahmen bereits Peter Pilz ("Regierung zerstört Europa") und Neo-NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger ("Überall stinkt es nach Freunderlwirtschaft und Korruption") Platz. Am Montag, 27. August 2018, ist nun mit Vizekanzler und FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache erstmals ein Regierungsmitglied an der Reihe.

Ist der langjährige Oppositionspolitiker Strache in seinem neuen Amt als Vizekanzler angekommen? Welche Akzente will der FPÖ-Parteiobmann in der türkis-blauen Bundesregierung setzen? Bleiben Migration und Asyl die beherrschenden Themen? Wie begegnet Strache der Kritik an den Reformen im Sozial- und Gesundheitsbereich? Und was sind seine Vorstellungen von der Zukunft der Europäischen Union? Das sind nur einige der Themenbereiche, die die beiden ORF-Moderatoren ansprechen wollen.

Die Sommergespräche werden jeweils am Sendungstag um etwa 19.45 Uhr live auf Band aufgezeichnet und dann zeitversetzt um 21.05 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlt. Zuseher haben die Möglichkeit selbst Teil der Sendung zu werden. Wie das geht, erklärt der ORF online unter "extra.ORF.at".

CommentCreated with Sketch.49 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nächste Woche, am 3. September, ist Oppositionsführer Christian Kern (SPÖ) an der Reihe. Den Abschluss bildet die Woche darauf, am 10. September, Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WachauNewsPolitikMigrationEuropapolitikORFHeinz-Christian StracheSommergespräche

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema