VKI: Nur drei Spaghetti-Sorten "sehr gut"

Symbolbild
SymbolbildBild: iStock
Die Konsumentenschützer suchten nach Schadstoffen. Ihr Spaghetti-Test fiel nur dreimal "sehr gut" aus.
Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat die Testsieger in Sachen Spaghetti gekürt. Drei Marken müssen sich die Krone teilen. Einfach war die Suche nicht.

Insgesamt wurden 23 Spaghetti-Sorten auf Schadstoffe untersucht, auch die Zusammensetzung wurde analysiert. Preisklasse: 8 bis 62 Cent für 100 Gramm. Uneingeschränkt empfehlenswert ist kaum ein Produkt.

Zwei Produkte enthielten neben Hartweizengries auch noch Eier aus Bodenhaltung, zudem wurden zwei glutenfreie und sieben aus biologischer Landwirtschaft getestet.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Schadstoffe kaum nachgewiesen

Die gute Nachricht: In nur einem Produkt wurden Schadstoffe wie Mineralölrückstände und Schimmelpilzgifte gefunden. Die Eigenmarke des Bio Marktes Basic wurde daher mit einem "Wenig zufriedenstellend" zum Verlierer des Tests.

Eigenmarken unter Testsiegern

Gesiegt haben drei Marken: "San Fabio" von Penny(0,08 Euro pro 100g), "Dennree" von der Bio-Supermarktkette Denn's (0,18 Euro pro 100g) und "Spar Natur Pur" (Interspar, 0,20 Euro pro 100g) erhielten die besten Bewertungen. Zwölf Produkte wurden mit "Sehr gut" oder "Gut" bewertet, zehn weitere waren zumindest "durchschnittlich". (red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsGenussLebensmittelEssen

CommentCreated with Sketch.Kommentieren