Vor 82 Jahren – so lernte die Queen Prinz Philip kennen

Prinz Philip, Queen Elizabeth II.
Prinz Philip, Queen Elizabeth II.Photo Press Service
Prinz Philip, der Ehemann von Queen Elizabeth II. ist gestorben. Doch wie lernten sich die beiden kennen?

Am Samstag, den 17. April hat sich Queen Elizabeth II. bei der Trauerfeier auf Schloss Windsor von ihrem Ehemann Prinz Philip verabschiedet. 73 Jahre lang waren sie verheiratet. Kennengelernt haben sich die beiden jedoch viel früher.

Sie war 13, er war 18

Elizabeth war gerade einmal 13 Jahre alt, als sie auf Prinz Philip (ihr Cousin dritten Grades) das erste Mal traf. Das Mädchen besuchte damals mit ihrer Schwester die Marineschule im britischen Dartmouth. Der 18-jährige Philip war dort als Offiziersanwärter stationiert. Eigentlich hätte sie laut "Mirror" auf zwei andere Seekadetten treffen sollen, doch die beiden waren an Mumps erkrankt. Laut "The Sun" sprang schließlich Prinz Philip ein, um sie zu unterhalten.

Die Queen musste um ihre Liebe kämpfen

Der Kontakt zwischen den beiden bricht nicht ab, die beiden schreiben sich Briefe. Elizabeth verliebt sich ihn, doch ihre Eltern sind alles andere als glücklich darüber. Denn Prinz Philip besaß kaum ein eigenes Vermögen. Außerdem waren seine drei Schwestern mit deutschen Adeligen verheiratet, die als Anhänger des Nationalsozialismus galten. Doch die Queen hielt an ihrer Liebe fest und heiratete ihn am 20. November 1947. Die Ehe hielt 73 Jahre - bis Prinz Philip am 9. April 2021 starb. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Queen ElizabethPrinz Philip

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen