Vor Abflug alle negativ, bei Ankunft hatten 125 Corona

Bei der Ankunft in Indien wurde die Mehrheit der Passagiere positiv getestet. (Symbolbild)
Bei der Ankunft in Indien wurde die Mehrheit der Passagiere positiv getestet. (Symbolbild)ARUN SANKAR / AFP / picturedesk.com
Vor dem Abflug in Italien konnten alle 179 Passagiere einen negativen Corona-Test vorweisen. Bei der Ankunft in Indien waren fast 70 Prozent positiv. 

Wie ansteckend das Coronavirus sein kann, haben Passagiere eines Langstreckenflugs von Italien nach Indienjetzt am eigenen Leib erfahren müssen. Mehr als zwei Drittel aller Passagiere sind nach der Landung positiv getestet worden.

Das Skurrile dabei: Noch vor dem Abflug haben sämtliche Reisende einen Negativnachweis vorgelegt. Der ist für den Grenzübertritt nach Indien nämlich verpflichtend.

125 von 160 erwachsenen Passagieren in Quarantäne

Nach der Landung wurden von den insgesamt 179 Passagieren alle 160 Erwachsenen ein zweites Mal zum Test gebeten, berichten indische Medien unter Berufung auf Behördenmitarbeiter und den Chef des Flughafens im indischen Amritsar. Für 125 davon, also mehr als zwei Drittel, geht es von Bord also direkt in die Quarantäne.

Nach der tödlichen Corona-Welle im Vorjahr bewegten sich die Infektionszahlen in Indien monatelang auf vergleichsweise niedrigem Niveau. Doch die Kurve zeigt wieder nach oben. Am Donnerstag meldeten die Behörden mehr als 117.000 Neuinfektionen. Tags zuvor waren es noch rund 90.000 gewesen.

In einigen Regionen gelten daher wieder strengere Corona-Regeln. In der Hauptstadt Neu-Delhi treten am Wochenende ein harter Lockdown und eine nächtliche Ausgangssperre in Kraft, um die Ausbreitung des Coronaviruseinzudämmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PandemieCoronavirusCoronatestIndienFlughafenItalien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen