Vor Horror-Absturz fielen beide Motoren aus

Immer neue Details dringen nach dem Horror-Flugzeugabsturz im Stadtgebiet von Taipeh an die Öffentlichkeit. Beide Motoren der zweimotorigen Maschine dürften ausgefallen sein, 35 Menschen starben daraufhin.

Immer neue Details dringen nach dem an die Öffentlichkeit. Beide Motoren der zweimotorigen Maschine dürften ausgefallen sein, 35 Menschen starben daraufhin.

Die Daten wurden inzwischen ausgewertet und der Chef der Luftfahrtsicherheitsbehörde, Thomas Wang, gab bekannt, dass beide Triebwerke einige Zeit keinen Schub gehabt hätten.

Dass mindestens einer der Motoren ausgefallen war, wurde schon kurz nach dem Unglück vermutet, nachdem das Fernsehen einen entsprechenden Notruf der Besatzung - "Mayday!Mayday! Engine flameout" - veröffentlicht hatte. Nun wird zur schrecklichen Sicherheit, dass der Pilot keine Chance hatte.

Das Flugzeug der taiwanesischen Linie verunglückte kurz nach dem Start am Mittwoch. Das Passagierflugzeug mit 58 Menschen an Bord fegte über die Stadtautobahn hinweg, kippte zur Seite, streifte mit der linken Tragfläche zuerst ein Taxi und dann das Brückengeländer - und stürzte dann in den Fluss. 15 Insassen konnten gerettet werden, 35 weitere wurden bis Freitag tot geborgen.

Hunderte Rettungskräfte und Taucher suchen im Keelung-Fluss weiter nach acht Vermissten.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen