Mopedlenker (16) rast betrunken Polizei davon

Der junge Moped-Fahrer war mit knapp 100 km/h unterwegs.
Der junge Moped-Fahrer war mit knapp 100 km/h unterwegs.Bild: iStock/Symbolbild
Weil er deutlich zu schnell unterwegs war, wollte die Polizei am Dienstag in Vorau einen 16-jährigen Mopedfahrer anhalten. Eine wilde Verfolgungsjagd war die Folge.
Kurz vor 21.00 Uhr fiel der Polizei auf der Landesstraße 405 im Ortsteil Schachen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ein Mopedlenker auf.

Der junge Mann mit dabei mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf und schlossen kurz vor Vorau auf den Mopedfahrer auf.

Bei einer Messung stellten die Polizisten eine Fahrgeschwindigkeit von rund 100 km/h fest. Als die Beamten den Jugendlichen stoppen wollte, ignorierte er sie.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "In Panik geraten"

Laut Polizei raste er mit viel Risiko durch das Ortsgebiet und eine 30 km/h Zone. Erst nach der Ortsausfahrt in Richtung Riegersberg konnte der 16-jährige von den Polizisten abgedrängt und angehalten werden.



Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv und ergab eine mittlere Alkoholisierung. Außerdem wurden an dem Moped Mängel und Manipulationen festgestellt.

Als Rechtfertigung für seine Raserei gab der Einheimische an, er sei in Panik geraten und deswegen davongefahren, berichtet die Polizei.

Der 16-Jährige wurde wegen insgesamt 17 Verwaltungsübertretungen angezeigt, das Kennzeichen des Mopeds wurde ebenfalls abgenommen.

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkNewsÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren