Wien

Maskenpflicht, Öffis – was sich in Wien wieder ändert

Mit dem Fall der Maskenpflicht am 1. März öffnen die Vordertüren der Wiener Öffis wieder. Diese waren wegen der Pandemie geschlossen.

Carolin Rothmüller
Ab kommenden Mittwoch, 1. März 2023, fällt die Maskenpflicht in den Öffis in Wien.
Ab kommenden Mittwoch, 1. März 2023, fällt die Maskenpflicht in den Öffis in Wien.
Wiener Linien / Johannes Zinner

Parallel zum Ende der Maskenpflicht öffnen die Wiener Linien nach knapp drei Jahren am Mittwoch, 1. März 2023, auch wieder die vorderen Türen in Bussen sowie älteren Straßenbahnen, in denen die Fahrerkabine nicht geschlossen war, bestätigte das Unternehmen am Montag.

Die abgesperrten Vordertüren der öffentlichen Verkehrsmittel waren eine der ersten Schutzmaßnahmen der Covid-19-Pandemie, die bereits am 12. März 2020 eingeführt wurde. Mit dieser Maßnahme sollten die Lenker vor einer Corona-Ansteckung geschützt werden.

Ausgenommen von dieser Absperrung waren die neueren Straßenbahnganituren mit abschließbaren Fahrerkabinen sowie Busse dieser Art. 

Am Mittwoch fallen die Coronaregeln in Wien.
Am Mittwoch fallen die Coronaregeln in Wien.
APA-Grafik / picturedesk.com
1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht.</strong> Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. <a data-li-document-ref="120038916" href="https://www.heute.at/s/zu-viel-porno-ex-wegen-onlyfans-in-wien-vor-gericht-120038916">Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.</a>
    28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht. Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.
    Denise Auer
    An der Unterhaltung teilnehmen