Vorsicht! Kaffeemaschinen sind Bakterienschleudern

In der Kaffeemaschine lauern jede Menge Keime. In Schläuchen und Düsen existieren regelrechte Biofilme aus Mikroben. So bekämpfen Sie die Bakterien erfolgreich.

Vermutlich jeder Angestellte, der in seiner Büro-Küche eine Kaffeemaschine stehen hat, vermutet es: Kaffeemaschinen sind voller Bakterien.

Und diese Vermutung hat ein Student einer deutschen Hochschule in seiner Master-Arbeit im Studiengang Lebensmittelwissenschaft nun auch wissenschaftlich bestätigen können.

Tank, Schläuche und Düsen voller Keime

In Tank, Schläuchen und Düsen des Kaffeebereiters lauern nämlich tatsächlich jede Menge Keime. Und diese finden sich dann später auch im aufgebrühten Kaffee.

Doch das müsste nicht sein, denn schon etwas Hygiene vertreibt die Bakterien. Wie sie die Keime in den Maschinen erfolgreich bekämpfen, sehen Sie im Video oben. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EuropaGood NewsGenussGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen