Vorsicht vor diesem WhatsApp-Betrug

Kriminelle haben eine neue fiese Betrugsmasche entwickelt. Damit wollen Sie Whatsapp-Nutzern ihre sensiblen Daten klauen.
Wieder einmal versuchen Betrüger, die zahlreichen Nutzer des beliebten Messengers anzugreifen. Dieses Mal versuchen es die Cyberkriminellen mit einer gefälschten E-Mail, die angeblich von WhatsApp stammt. Ihr Ziel ist es, an heikle Daten zu gelangen. Diese Art von Identitätsdiebstahl wird als Phishing bezeichnet.

In der Nachricht (ganz unten) wird behauptet, dass der Nutzer sein Konto aktualisieren müsse. Dazu steht: "Wenn Sie in den nächsten 48 Stunden nicht handeln, werden wir gezwungen, Ihren Zugang dauerhaft zu sperren."

Keine Angaben machen

Die E-Mail stammt jedoch nicht von WhatsApp selbst. Stattdessen werden Nutzer, die den angefügten Link anklicken, auf eine gefälschte WhatsApp-Login-Seite weitergeleitet, die der echten Website ziemlich ähnlich sieht.

So weit ist zwar noch nichts passiert, aber auf der gefälschten Seite sollte man auf keinen Fall persönliche Daten eingeben. Denn alles was man eintippt, landet direkt bei den Betrügern. Generell kann man sagen, dass man sich nie über irgendwelche Links in E-Mails einloggen sollte. Stattdessen sollten Sie sich direkt in der App oder auf der entsprechenden Website anmelden.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mehr Informationen zum Thema Phishing finden Sie auf der oesterreich.gv.at. Über die Plattform onlinesicherheit.gv.at finden Sie zudem die jeweiligen Meldestellen für verdächtige Inhalten in E-Mails und Websites.

Gefälschte E-Mail
(swe)

Nav-AccountCreated with Sketch. swe TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalBetrugBetrugWhatsappWhatsapp

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren