Vorsicht! Willhaben warnt vor diesen Nachrichten

Vorsicht vor Cyber-Betrügern: So sieht beispielsweise die gefälschten Willhaben-Website aus. Sämtliche Kommunikation und alle Informationen zu Zahlungen und Versand von PayLivery-Anzeigen, findest du ausschließlich eingeloggt.
Vorsicht vor Cyber-Betrügern: So sieht beispielsweise die gefälschten Willhaben-Website aus. Sämtliche Kommunikation und alle Informationen zu Zahlungen und Versand von PayLivery-Anzeigen, findest du ausschließlich eingeloggt.Willhaben
Willhaben warnt vor betrügerischen Phishing-SMS und WhatsApp-Nachrichten. Damit wollen Cyberkriminelle an die Nutzerdaten der Online-Händler gelangen.

Immer wieder versuchen Online-Betrüger, Nachrichten von Unternehmen zu fälschen, um so an private Nutzerdaten zu gelangen oder sie zu Zahlungen zu bewegen. Jetzt wurde der digitale Marktplatz willhaben.at zum Ziel von Cyberkriminellen. Mit Phishing-SMS und WhatsApp-Nachrichten wird Nutzern von Willhaben vorgegaukelt, dass es eine Rückzahlung geben soll oder ein Update nötig wäre.

So gehst du auf Nummer sicher

Willhaben betont, dass das Unternehmen keinerlei SMS/WhatsApp-Nachrichten an Kunden verschickt, mit einem Link zu einer Seite, wo Daten eingegeben oder etwas heruntergeladen werden muss, um einen Verkauf abzuschließen oder eine Zahlung zu erhalten. Es handle sich dabei um einen klaren Betrugsversuch!

Solltest du bereits einen Link angeklickt und deine Userdaten auf der gefälschten App eingegeben haben, unbedingt das Passwort für Willhaben ändern. 

Wenn du deine Kreditkartendaten eingegeben hast, wende dich bitte umgehend an deine Bank. Hast du die gefälschte App mit dem Namen "willhaben.apk" bereits auf deinem Android-Gerät installiert, lösche diese bitte sofort und überprüfe dein Smartphone zur Sicherheit mittels einer AntiViren-Software bzw. setze es auf Werkseinstellungen zurück.

Cyberkriminalität steigt in der Pandemie

Willhaben ist nicht das erste Unternehmen, welches Opfer eines Phishing-Angriffs wurde. Auch Bawag-P.S.K. oder der Paketzusteller DHL wurden bereits Opfer dieser Fake-Nachrichten. Unter dem Deckmantel der Pandemie nützen Betrüger bestehende Sorgen und Ängste aus und schlagen mit Fake-Shops Profit aus dieser Ausnahmesituation - mehr dazu HIER >> 

Entscheidend ist: Kein Unternehmen verschickt SMS-Nachrichten oder WhatsApp an Kunden, mit der Aufforderung persönliche Daten irgendwo einzugeben!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WillhabenBetrugWhatsapp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen