Wacker gewinnt das Duell der Aufstiegs-Aspiranten

Wacker Innsbruck schlägt Austria Klagenfurt.
Wacker Innsbruck schlägt Austria Klagenfurt.Gepa
Wacker Innsbruck hat das Duell der Aufstiegs-Aspiranten für sich entschieden, Austria Klagenfurt mit 2:0 geschlagen. 

Auf dem Innsbrucker Tivoli hatten Viteritti (16.) und Fridrikas (28.) für den Tiroler 2:0-Erfolg gesorgt, damit den vierten Wacker-Sieg in Serie eingefahren. Der Innsbruck auf den vierten Tabellenplatz und damit in ein Relegationsspiel um den Bundesliga-Aufstieg bringt. Fünf Runden vor dem Saisonende liegen die von Peter Pacult trainierten Klagenfurter nur einen Zähler dahinter auf Rang fünf. Die Top-Drei haben nicht um eine Bundesliga-Lizenz angesucht. 

Die Partie war für gut 20 Minuten unterbrochen, nachdem ein Feuerwerkskörper von Innsbruck-Fans, die außerhalb des Stadions den zweiten Treffer gefeiert hatten, eine Lautsprecherbox in der Arena in Brand gesteckt hatte

Blau Weiß und Liefering siegen

Tabellenführer Blau Weiß Linz behauptete mit einem späten 2:1-Erfolg in Horn die klare Tabellenführung, liegt fünf Zähler vor Liefering. Kostic hatte die Stahlstädter in der 15. Minute mit 1:0 in Front gebracht, Wimmer per Eigentor ausgeglichen (55.), ehe Surdanovic in der 82. Minute den Gold-Treffer erzielt hatte. 

Die Jung-Bullen aus Liefering schoben sich derweil mit einem 3:0-Erfolg in Kapfenberg auf den zweiten Tabellenplatz vor. Prass (274.) und Sesko mit einem späten Doppelpack (72., 93.) hatten die Treffer erzielt. Während Liefering auf Rang zwei rangiert, bleibt Kapfenberg Siebter. 

Keine Siege für Rapid und Austria

Die zweiten Mannschaften von Rapid und Austria mussten sich mit 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Rapid II erkämpfte einen Punkt beim GAK. Die Hütteldorfer Führung durch Wunsch (32.) hatte Hackinger erst in der 81. Minute ausgeglichen. Damit ist der GAK Sechster, die Jung-Rapidler bleiben Vorletzte.  

Einen Platz davor liegen weiterhin die Young Violets der Wiener Austria nach einem 1:1 gegen Amstetten. Peham brachte die Niederösterreicher in der 17. Minute in Front, El Moukhantir glich in der 85. Minute aus. Amstetten rutschte damit auf Rang elf zurück. 

Der FAC feierte den zweiten Sieg in Folge, Sahanek schoss die Floridsdorfer vom Elfmeterpunkt zum 1:0-Erfolg gegen die Lustenauer Austria (75.). Damit rückten die Wiener auf Rang acht vor, die Vorarlberger sind nur noch 13. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wacker Innsbruck

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen