Wärter verkauft Schlüssel – Männer stürmen Frauenknast

Eine Horde Gefangener fiel über die Frauen her.
Eine Horde Gefangener fiel über die Frauen her.Getty Images/iStockphoto
Dutzende weibliche Häftlinge behaupten, dass sie in einer "Schreckensnacht" von männlichen Gefangenen sexuell missbraucht wurden. Klage ist draußen.

Mehr als ein Dutzend weibliche Insassen wurden in einem Gefängnis in Indiana (USA) vergewaltigt, angegriffen oder belästigt, nachdem ein Justizvollzugsbeamter angeblich die Schlüssel zu ihren Zellen an männliche Gefangene verkauft hatte, wie in mehreren Klagen behauptet wird.

Arzt vergewaltigt Schwangere während Kaiserschnitt

Begrapscht, betatscht, belästigt, vergewaltigt

Etwa 28 Frauen reichten Klage ein und behaupten, der ehemalige Justizvollzugsbeamte David Lowe habe den männlichen Strafgefangenen für mehrere Stunden Zugang zu den Frauen-Zellen des Clark County Jail in Jeffersonville, Indiana (USA) gewährt. Berichten zufolge drang am am 23. Oktober 2021 eine Gruppe von Männern in den Frauen-Trakt ein und griff die Frauen an, belästigte sie und verlangte Oralsex von ihnen. Mindestens zwei Insassinnen behaupten, sie seien während dieser Tortur vergewaltigt worden, während andere behaupten, sie seien begrapscht, betatscht, belästigt und eingeschüchtert worden, bevor der Notrufknopf gedrückt wurde und die Männer entkamen. Die männlichen Insassen bedeckten ihre Köpfe mit Handtüchern, um ihre Identität zu verbergen, als sie den Frauenbereich betraten und drohten dann angeblich, den Frauen noch mehr zu schaden, wenn sie um Hilfe schreien.

Rechtsanwalt William McCall, der viele der Frauen vertritt, sagte, es sei "unfassbar", dass niemand im Gefängnis bemerkt habe, "dass sich so viele männliche Häftlinge bewegten". Als die Beamten reagierten, bestraften sie die Frauen angeblich dafür, dass sie das Licht angelassen hatten, und beschlagnahmten ihre Decken.

Schlüssel für 1.000 Dollar verkauft

Lowe wurde innerhalb von 48 Stunden verhaftet, nachdem bekannt geworden war, dass er einen Gefängnisschlüssel für 1.000 Dollar an männliche Insassen verkauft hatte. Er wurde des illegalen Handels mit einem Häftling und der Beihilfe zur Flucht angeklagt und muss sich im November vor Gericht verantworten.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitWeltUSAGefängnis

ThemaWeiterlesen