Wahl sorgte im Netz für Kopfschütteln und Lacher

Auf Twitter amüsierte man sich über die Nationalratswahl.
Auf Twitter amüsierte man sich über die Nationalratswahl.Bild: picturedesk.com

Nach dem Polit-Beben gibt es wohl keinen Ort in Österreich, in dem nicht über das Ergebnis der Nationalratswahl gesprochen wird. Da ist das Internet keine Ausnahme.

Obwohl die Prognosen auf diesen Ausgang der Wahl hingedeutet haben, sorgten die ersten Hochrechnungen für emotionale Reaktionen in der Bevölkerung. Auf Twitter brachten vor allem die Wahlhelfer die User zum Schmunzeln.

Ein Beisitzer der jungen Volksparteiwar auf die anderen Helfer offenbar nicht sonderlich gut zu sprechen:

Auch das Prozedere des Urnengangs war oftmals schwieriger als erwartet:

Nicht-Wähler waren bei dieser Wahl wieder mal keine Seltenheit. Manche machten das auch auf eine ganz motivierte Art und Weise deutlich:

Und wieder andere wussten wohl nicht wen sie wählen sollten:

Hätte das noch eine letzte, unterschwellige Werbung in der Wahlkabine sein sollen?

Manchmal blieb einem auch nichts anderes übrig außer die ÖVP zu wählen:

Zumindest nahmen die Wahlhelferihren Job sehr ernst:

Auch wenn es mancherorts wirklich schnell gehen musste:

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen