Wahlärzte fordern Aus der 2-Klassen–Medizin

Dr. Ernst Tiefengraber (54) arbeitet seit 15 Jahren als Wahlarzt in Bad Vöslau (Bezirk Baden). Der Internist betreut insgesamt 11.500 Patienten.
Viele von ihnen kommen „gezwungenermaßen“ in Tiefengrabers Privatpraxis: „In meinem Bezirk wartet man im Schnitt acht Wochen auf einen Termin beim niedergelassenen Internisten“, empört sich der Wahlarzt gegenüber „Heute“.

Dass Menschen mit teils akuten Herzproblemen nicht acht Wochen auf eine Diagnose warten wollen, ist verständlich. Unverständlich ist für Dr. Tiefengraber hingegen, wieso die Politik hier nicht gegensteuert.

Reformansätze kommen derzeit von den Grünen: In der jüngsten Landtagssitzung forderten sie als ersten Schritt eine statt 19 Krankenkassen. Lisa Steiner
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen