Wahlkampf-Song: "Dosko" mit "Herz und Verstand"

Das Burgenland ist mitten im Wahlkampf. Bevor am 26. Jänner gewählt wird, wird um jede Wählerstimme gerungen. Die Landes-SPÖ rund um Chef Hans Peter Doskozil tut das auch mit einem Song.
An eine klassische Austropop-Hymne erinnert er, der Wahlkampf-Song der SPÖ-Burgenland. Auf "heute.at" kannst du ihn vorab anhören. Zu zarten Gitarrenklängen ist gleich zu Beginn klar, um wen es geht: "Dosko, Dosko, Dosko, ein Mann mit Herz und mit Verstand."

Für's Burgenland

Das fast vier Minuten lange Musikstück schafft es, im sympathischen Dialekt vorgetragen, die zentralen Anliegen der Sozialdemokraten zu vermitteln. Gerechtigkeit, Mindestlohn, Gesundheit, echte Werte - alles für's Burgenland. Der Führungsstil von Doskozil? Ideenreich, schwungvoll, aber auch mit Bedacht. Er verspricht: "Volle Kraft für's Burgenland."

Wahlkampfsong Doskozil
Wahlkampfsong Doskozil


CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Doskos Konkurrenz

Amtsinhaber Hans Peter Doskozil (SPÖ) will sich bei der Wahl beispielsweise gegenüber dem langjährigen Eisenstädter Bürgermeister Thomas Steiner behaupten, er tritt als Spitzenkandidat der ÖVP an. Regina Petrik ist die Spitzenkandidatin der Grünen, sie tritt heuer zum zweiten Mal an. Der Spitzenkandidat der FPÖ im Burgenland ist selbstverständlich Landeshauptmann-Stellvertreter Johannes Tschürtz.



Die Neos Burgenland schicken den Pinkafelder Gemeinderat Eduard Posch in's Rennen, außerdem ist noch das "Bündnis Liste Burgenland" mit Chef Manfred Kölly am Start.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
EisenstadtNewsBurgenlandSPÖHans Peter Doskozil

CommentCreated with Sketch.Kommentieren