Waldbrände in der Türkei bedrohen Urlaubsstrand

Die Hitze im Süden hat erste Waldbrände zur Folge. News-Scouts berichten von Rauchwolken in der Türkei, die den Touristenorten gefährlich nahe kommen.

Dichter Rauch über dem Ferienort Side: "Wir waren gerade im Fitnessstudio und wollten unsere Sachen auf den Balkon hängen, da haben wir den Rauch gesehen", erzählt eine Leserin, die mit ihrem Partner gerade Ferien in der Südtürkei macht. Sie hätten schon ein "mulmiges Gefühl" und wollten sich erst mal bei der Rezeption informieren. Auch andere News-Scouts schicken Bilder und Videos von den dichten Rauchwolken, die von Manavgat im Raum Antalya herziehen.

Obwohl es stark stürmt und Hubschrauber umherfliegen, hätten die Leute noch keine Angst, schreibt ein News-Scout. "Wir haben uns beim Personal vom Hotel informiert. Wir sind am Hotelstrand und die Leute sind entspannt." Am vorigen Tag sei es 42 Grad heiß gewesen. Eine Leserin schreibt: "Viele baden unbeirrt weiter, es ist ein für uns unbekanntes Erlebnis – wir verlassen uns auf die Instruktionen des Hotelpersonals."

Stadtzentrum bedroht

Gerade erst bedrohte ein Waldbrand mehrere Vororte der griechischen Hauptstadt Athen, jetzt kämpft also auch die Türkei mit dem Feuer. Laut Medienberichten sind in Antalya zwei Waldbrände entfacht, die nur schwer unter Kontrolle zu kriegen sind und bereits zu Evakuierungen von drei Wohngebieten geführt haben.

Auch das Stadtzentrum der Großstadt am Mittelmeer sei bedroht. Mehr noch: Die Flammen bewegen sich offenbar in Richtung einer Autobahn und zweier Tankstellen. Man versuche, das Feuer mit Schläuchen in den Griff zu kriegen, Anwohner würden ebenfalls helfen und mit Wasserflaschen gegen das Feuer ankämpfen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
BrandFeuerFeuerwehreinsatzUrlaubTürkei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen