Walkner beendet Rallye Dakar auf dem Stockerl

Matthias Walkner landet bei der Rallye Dakar auf dem dritten Gesamtrang.
Matthias Walkner landet bei der Rallye Dakar auf dem dritten Gesamtrang.Imago Images
Matthias Walkner hat die Rallye Dakar mit einem Stockerlplatz beendet. Der Salzburger schloss den Motorsport-Klassiker auf Gesamtrang drei ab. 

Auf der Schlussetappe von Bischa über 163 Kilometer nach Dschidda reichte dem KTM-PIloten Rang acht (+2:57), um den dritten Gesamtrang abzusichern. Walkner beendete die härteste Rallye der Welt damit zum vierten Mal auf dem Stockerl, hat 6:47 Minuten Rückstand auf Gesamatsieger Sam Sunderland aus Großbritannien.

Der GasGas-Pilot feierte nach 38 Stunden, 47 Minuten und 30 Sekunden zum zweiten Mal den Gesamtsieg. Der Chilene Pablo Quintanilla gewann die Schlussetappe, festigte damit Rang zwei in der Gesamtwertung (+3:27 Minuten). 

"Weine Sieg keine Sekunde nach"

"Jetzt gesund im Ziel und am Podium zu sein, ist ein Wahnsinns-Gefühl. Ich habe eine riesengroße Freude und weine dem Sieg keine Sekunde nach. Es sind so viele und lange Fahrtage, an denen so viel passieren kann. Die vergangenen zwei Dakar-Teilnahmen waren sehr schwer und unglücklich für mich", strahlte Walkner im Ziel. 

Auch auf der Schlussetappe hatte der Salzburger noch zu kämpfen. "Mir war bewusst, dass, wenn ich mich verfahre, auch das Podium gefährdet sein könnte. Ich habe den Rhythmus gut gefunden und das Tempo erhöht. Unter normalen Umständen wäre sich der Sieg sowieso nicht ausgegangen", erklärte Walkner weiter. 

Rallye Dakar, Endergebnis Motorräder

1. Sam Sunderland (GasGas) 38:47:30

2. Pablo Quintanilla (Honda) +3:27

3. Matthias Walkner (KTM) +6:47

4. Adrien van Beveren (Yamaha) +18:41

5. Joan Barreda (Honda) +25:42

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Rallye

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen