Warnstufe Rot für mehrere Bundesländer ausgerufen

Ein Hagel-Gewitter zieht über Österreich
Ein Hagel-Gewitter zieht über Österreichistock/ Einsatzdoku (Symbolbild)
Hagel-Alarm am Sonntag in Österreich! Ein kräftiges Gewitter zieht über mehrere Bundesländer, es herrscht eine erhöhte Wetter-Warnung.

Der Schwerpunkt der Schauer- und Gewitteraktivität verlagert sich am heutigen Sonntag weiter ostwärts, speziell vom Mühl- und Waldviertel über die Obersteiermark bis zur Koralpe zeichnen sich im Tagesverlauf einige Schauer und Gewitter ab.

 Wetter-Experten warnen jetzt vor Gewittern im Osten

Die Österreichische Unwetterzentrale hat mittlerweile die erhöhte Wetter-Warnstufe für gleich mehrere Teile Österreichs ausgerufen. In den Bundesländern Niederösterreich, Burgenland und der Steiermark haben sich bereits dicke Gewitterwolken samt Hagel gebildet, es herrscht die rote Wetter-Warnstufe.

Keine Wetter-Warnung für Wien

Für die übrigen sechs Bundesländer – Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Wien – gibt es aktuell keine Warnungen, hier strahlt weiterhin die Sonne. Die Wetter-Lage kann sich aber auch hier im Laufe des Nachmittags bzw. Abends noch ändern.

Aktuelle Wetterwarnungen
Aktuelle Wetterwarnungenuwz.at

Der Montag startet mit Nebelfeldern und einigen Restwolken, aber überall trocken. Am Vormittag kommt verbreitet die Sonne zum Vorschein, anschließend bilden sich Quellwolken und am Nachmittag sind von den Stubaier Alpen bis zur Koralpe einzelne gewittrige Schauer möglich.

Woche startet trocken, dann wieder Gewitter

Am Dienstag scheint nach Auflösung lokaler Nebel- und Hochnebelfelder vielerorts die Sonne, meist bleiben die Wolken harmlos. Einzig im zentralen Bergland ist ein kurzer Schauer am Nachmittag nicht ausgeschlossen.

Am Mittwoch wird es allmählich unbeständiger, vor allem im Westen sowie vom Inn- bis ins Waldviertel ziehen kompakte Wolken durch und im Laufe des Tages gehen Schauer oder Gewitter nieder. Zeitweise sonnig, meist trocken und spätsommerlich warm bleibt es tagsüber von Unterkärnten bis ins östliche Flachland. Im Zuge einer Kaltfront steigt am Abend auch im Nordosten die Schauerneigung an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterUnwetterGewitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen