Wetter-Experten warnen jetzt vor Gewittern im Osten

Am Sonntag ist im Osten mit Gewittern zu rechnen.
Am Sonntag ist im Osten mit Gewittern zu rechnen.UBIMET/ Symbolbild
Das Wetter präsentiert sich am Tag des "Vienna City Marathon" meist von seiner sonnigen Seite, am Nachmittag drohen aber Schauer und Gewitter.

Der Schwerpunkt der Schauer- und Gewitteraktivität verlagert sich am Sonntag weiter ostwärts, speziell vom Mühl- und Waldviertel über die Obersteiermark bis zur Koralpe zeichnen sich im Tagesverlauf einige Schauer und Gewitter ab. Zu Wochenbeginn setzt sich wieder verbreitet ruhiges und für die Jahreszeit überdurchschnittlich warmes Spätsommerwetter durch, einzelne Regenschauer beschränken sich dann auf das Bergland.

Am Sonntag halten sich besonders in und entlang der Nordalpen von der Früh weg Wolken und Hochnebelfelder, im Osten und Süden geht es dagegen aufgelockert bis teils sonnig in den Tag. Im Tagesverlauf entstehen bevorzugt im Berg- und Hügelland von Osttirol bis zu den Gutensteiner Alpen ein paar Regenschauer, die teils auch gewittrig ausfallen können.

Am Nachmittag sind auch im Osten und Süden einzelne Schauer und Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Abseits davon weht meist nur schwacher Wind und die Höchstwerte liegen zwischen 20 und 27 Grad.

Der Montag startet mit Nebelfeldern und einigen Restwolken, vom Salzkammergut bis ins Mostviertel auch mit ein paar Regenschauern. Am Vormittag kommt recht verbreitet die Sonne zum Vorschein, anschließend bilden sich Quellwolken und vor allem über den Bergen von den Nordtiroler Kalkalpen bis in die Obersteiermark gehen einzelne gewittrige Schauer nieder. Meist bleibt es aber freundlich und trocken, der Wind spielt keine Rolle und mit 21 bis 27 Grad bleibt es warm.

Nächste Woche Hitze-Comeback

Am Dienstag scheint nach Auflösung lokaler Nebel- und Hochnebelfelder zunächst häufig die Sonne. Im Westen ziehen Wolken durch und über den Bergen bilden sich Quellwolken, am Nachmittag steigt von Vorarlberg bis in die Obersteiermark die Schauerneigung an. Lokal gehen Gewitter nieder, im Osten und Süden bleibt es dagegen meist freundlich. Im östlichen Flachland weht mäßiger Südostwind. Die Temperaturen steigen auf 22 bis 28 Grad.

Der Mittwoch bringt vor allem im Westen sowie vom Inn- bis ins Waldviertel kompakte Wolken, im Laufe des Tages ziehen Schauer oder Gewitter durch. Zeitweise sonnig, meist trocken und spätsommerlich warm bleibt es dagegen von Unterkärnten bis ins östliche Flachland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus meist südlichen Richtungen und von West nach Ost liegen die Höchstwerte zwischen 20 und 29 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterUnwetterGewitterHitze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen