Warnstufe Rot! Wieder Hagel-Gewitter über Österreich

Gewitter über Österreich.
Gewitter über Österreich.UBIMET/ Symbolbild
Auch am heutigen Donnerstag ziehen wieder schwere Hagel-Gewitter über Österreich, die Unwetter dürften dabei bald auch Wien erreichen.

Hoch "Xenia" streckt am heutigen Donnerstag von Westen her seine Fühler bis weit in den Alpenraum aus. Tieferer Luftdruck befindet sich hingegen über dem Osten des Kontinents. Durch die dennoch nur geringen Druckgegensätze bleibt uns die feucht-labile Luft somit erhalten. Die Folge sind zahlreiche Regenschauer und Gewitter, die sich nur sehr langsam verlagern und örtlich für große Regenmengen sorgen können!

Der Donnerstagnachmittag bringt in weiten Teilen des Landes wieder Regenschauer und stellenweise erneut kräftige Gewitter. Oft trocken bleibt es im Rheintal sowie vom östlichen Flachland bis in die Oststeiermark. Doch es herrscht schon wieder erhöhte Vorsicht in einzelnen Bundesländern, die Österreichische Unwetterzentrale warnt nämlich erneut vor schweren Hagel-Gewittern.

Rote Warnstufe in vier Bundesländern

In den Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich, der Steiermark und Kärnten wurde bereits die rote Wetter-Warnstufe ausgegeben. Auch in Tirol und Salzburg kracht es schon ordentlich. Für die beiden Bundesländer Vorarlberg und Burgenland gibt es eine Vorwarnung. Nur Wien bleibt von den Unwettern vorerst verschont, hier gibt es keine Warnung.

Aktuelle Wetterwarnungen
Aktuelle Wetterwarnungenuwz.at

Der Freitag bringt von Salzburg ostwärts schon in der Früh Regenschauer, generell dominieren in den östlichen Nordalpen zunächst die Wolken. Im übrigen Land geht es trocken und freundlich in den Tag. Im weiteren Verlauf entstehen wieder vermehrt Quellwolken, in der Osthälfte zudem einige Schauer und Gewitter. Nach Westen zu bleibt es dagegen trocken. Der Wind weht mäßig aus Nordwest und die Höchstwerte liegen zwischen 19 Grad im östlichen Bergland und 27 Grad im Seewinkel.

Am Samstag geht es verbreitet sonnig in den Tag, nur in den zentralen Nordalpen halten sich wieder einige Wolken und stellenweise ist es nass. Tagsüber scheint im ganzen Land die Sonne, an der Alpennordseite sowie nördlich davon bleibt es aber noch unbeständig mit Regenschauer und Gewittern. Der Westwind frischt teils lebhaft auf. Bei mäßig bis lebhaft auffrischendem Westwind werden maximal 20 bis 29 Grad erreicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
WetterÖsterreichUnwetterGewitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen