Politik

"Heute" enthüllt – noch immer Tausende ohne Klimabonus

Täglich gehen bei der Arbeiterkammer Beschwerden zum Klimabonus ein. AK-Präsident Andreas Stangl spricht von einem "Pfusch der Bundesregierung".

Regelmäßig werden Anspruchsberechtigte auf Februar vertröstet. 
Regelmäßig werden Anspruchsberechtigte auf Februar vertröstet. 
Leserreporter, Screenshot Facebook / Klimaschutzministerium, Getty Images/iStockphoto 

Die Auszahlung des Klimabonus wurde von der Bundesregierung für Mitte Oktober angekündigt. Mit dem Geld-Bonus sollte die eklatante Teuerung besser überstanden werden. Doch es gibt immer noch einige Personen, denen die Unterstützung bisher verwehrt blieb.

Für den Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich ist dies "absolut inakzeptabel, die Menschen brauchen jetzt die Unterstützung“. Er fordert die Regierung auf, den Pfusch rasch zu beheben. Immer mehr Familien wüssten nicht, wie sie die täglichen anfallenden Kosten decken sollen. 

Monatelanges Warten?

Eine Frau wandte sich mit ihrem Anliegen an die Arbeiterkammer: Sie habe nur 900 Euro pro Monat zu Verfügung und sei daher stark auf den Klimabonus angewiesen. Sie wurde von den Behörden auf Februar 2023 vertröstet.

Dass sie den Klimabonus erst in ein paar Monaten bekommen wird, liegt daran, dass sie ihre Bankverbindung bei Finanzonline kurz nach dem Stichtag geändert hat. Laut der Leiterin des AK-Konsumentenschutzes in Oberösterreich, Ulrike Weiß, sei dies kein Einzelfall.

1/2
Gehe zur Galerie
    Jetzt ist es gewiss: Die Auszahlung für den Klimabonus erfolgt erst ab Februar 2023.
    Jetzt ist es gewiss: Die Auszahlung für den Klimabonus erfolgt erst ab Februar 2023.
    Leserreporter, Screenshot Facebook / Klimaschutzministerium, Getty Images/iStockphoto

    Stangl: "Wirkung verpufft"

    AK-Präsident Stangl kritisiert außerdem grundlegend die Einmalzahlungen der Bundesregierung: „Die Wirkung dieser Unterstützung verpufft innerhalb kürzester Zeit. Viel wichtiger wären strukturelle Maßnahmen, um die Preise dauerhaft zu senken.“

    Die AK rät Betroffenen, die noch immer auf den Klimabonus warten, sich unter der Telefonnummer: 0800 8000 80 an das zuständige Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) zu wenden. Sollte das nichts helfen, bleibt noch der Weg zur Volksanwaltschaft. Ein Beschwerdeformular und die Kontaktdaten finden Sie unter https://volksanwaltschaft.gv.at/hilfestellung-bei-problemen-mit-behoerden

    1/57
    Gehe zur Galerie
      <strong>26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl"</strong>:&nbsp;Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. <a data-li-document-ref="120038592" href="https://www.heute.at/s/grosse-sorge-um-bamschabl-kult-kabarettist-im-spital-120038592">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
      26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl": Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Weiterlesen >>
      picturedesk.com / Screenshot ("Heute"-Collage)