Coronavirus

Warum manche Personen noch kein Corona hatten

Beinahe jeder hatte schon einmal Corona, so zumindest das kollektive Empfinden. Doch einige haben sich noch nicht mit dem Virus infiziert.

Tobias Kurakin
Einige Bürger hat es noch nicht mit Corona erwischt.
Einige Bürger hat es noch nicht mit Corona erwischt.
Peter Kneffel / dpa / picturedesk.com

Knapp fünf Millionen bestätigte Corona-Fälle hat es seit Ausbruch der Pandemie in Österreich schon gegeben. Auch wenn Experten davon ausgehen, dass die Dunkelziffer noch höher ist, sind einige Bürger aber bisher ohne Infektion durch die Gesundheitskrise gekommen.

Gene, Vorsicht und Erkrankung

Wie ist es möglich, dass manche Menschen noch nicht infiziert waren, während andere sich bereits zwei- oder gar dreimal mit dem Virus angesteckt haben? Die Wissenschaft kennt die vollständige Antwort auf diese Frage noch nicht, hat jedoch bereits erste Teilerkenntnisse.

"Einmal ist dies die unterschiedliche Empfänglichkeit im Zusammenspiel mit der individuellen Immunkompetenz, andererseits aber natürlich auch das unterschiedliche Risikoverhalten mit den daraus resultierenden Gelegenheiten, sich zu infizieren", sagt Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler-Universitätsklinikum Linz.

Wie bei anderen Krankheiten würden aber auch bei Corona die Gene eine Rolle spielen. "Es gibt Menschen, die aufgrund genetischer Merkmale zum Beispiel schlecht mit Malaria oder HIV infiziert werden können. In gewissen Abstufungen wird es das auch bei Corona geben", erklärt Leif Sander, der die Klinik für Infektiologie an der Berliner Charité leitet.

Kurioserweise würden zudem auch andere Krankheiten vor Corona schützen. Sander habe demnach herausgefunden, dass Menschen, die bereits mit einem Infekt infiziert sind, die Tage darauf weniger anfällig für eine andere Erkrankung sind.

Eine weitere mögliche Erklärung kommt von schwedischen Wissenschaftlern, die Haushaltsmitglieder von Infizierten untersucht haben, die sich selbst nicht infiziert haben. Dabei habe man spezifische T-Zellen gefunden – ein Zeichen, dass sich deren Immunsystem durchaus mit Corona auseinandergesetzt hat, auch wenn eine Infektion und auch Antikörper gegen das Virus nicht immer nachweisbar waren.

1/75
Gehe zur Galerie
    <strong>13.06.2024: 149-Euro-Rechnung! Wiener vergeht (fast) das Lachen.</strong> In Kroatien explodieren die Preise. Ein "Heute"-Leser versuchte seinen Ärger über eine Restaurant-Rechnung auf Lošinj mit Humor zu überspielen. <a data-li-document-ref="120041807" href="https://www.heute.at/s/149-euro-rechnung-wiener-vergeht-fast-das-lachen-120041807">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120041877" href="https://www.heute.at/s/26-jaehriger-toetet-frau-22-von-polizei-erschossen-120041877"></a>
    13.06.2024: 149-Euro-Rechnung! Wiener vergeht (fast) das Lachen. In Kroatien explodieren die Preise. Ein "Heute"-Leser versuchte seinen Ärger über eine Restaurant-Rechnung auf Lošinj mit Humor zu überspielen. Die ganze Story hier >>>
    "Heute"-Montage Dalibor Brlek / dpa Picture Alliance / picturedesk.com, Leserreporter