Was Sie schon immer über Ihr Grätzel wissen wollten

Bild: Hautzinger
Jeder der 23 Bezirke hat viel zu erzählen. Die MA23 stellt in der neuen Online-Broschüre Bezirke im Fokus jeden Hieb mit seinen Besonderheiten vor.

Jeder der 23 Bezirke hat viel zu erzählen. Die MA23 (Wirtschaft, Arbeit und Statistik) stellt in der neuen Online-Broschüre „Bezirke im Fokus“ jeden „Hieb“ mit seinen Besonderheiten vor.
"Daten erzählen viel über die Bezirke, die kompakte Darstellung gibt daher einen guten Überblick über die Bevölkerung, die Raumnutzung, Bildung und Gesundheit sowie Arbeit und Beschäftigung in den Bezirken", sagt Stadträtin Renate Brauner (SPÖ).

Wussten Sie diese Details über Ihren Bezirk schon?

Die Innere Stadt ist nicht nur historisch, sondern mit einem Durchschnittsalter der Bewohner von 46,3 Jahren auch demographisch der älteste Gemeindebezirk Wiens.
Die Leopoldstadt ist nicht nur das Freizeit- und Erholungsparadies für viele Wiener, hier stehen auch rund 132 Quadratmeter Freifläche pro Hund zur Verfügung.
Die Landstraße glänzt nicht nur mit barocken Parkanlagen, sondern beheimatet auch elf Naturdenkmäler.
Auf der Wieden gibt es – nach der Josefstadt – die wenigsten Radkilometer, der 4. Bezirk nimmt aber mit 84 Quadratmetern bei der Wohnfläche pro Kopf den dritten Platz im Bezirksranking ein.
Margareten umfasst nur 0,5 % des Wiener Stadtgebietes, aber 35 Spielplätze stehen für Kinder und Jugendliche zur Verfügung.
Noch vor hundert Jahren war in Mariahilf die Einwohnerzahl doppelt so hoch und zwei Drittel aller Gebäude (67%) wurden vor 1919 erbaut.
Rund 73 % der Bezirksfläche in Neubau sind verbaut und der Bezirk verzeichnet auch den höchsten Anteil an Singlehaushalten in der Stadt.
Die Josefstadt weist mit 1,9 % den geringsten Grünflächenanteil auf, aber mit knapp über 8.000 Pkw hat sie auch die wenigsten Autos in Wien.
Die Bevölkerung am Alsergrund hat ein überdurchschnittlich hohes Bildungsniveau (44 % Akademiker) und im 9. Bezirk befindet sich das größte Krankenhaus Österreichs, das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH).
Favoriten ist mit 190.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Gemeindebezirk Wiens und es gibt in keinem anderen Bezirk mehr Spielplätze (83) mit Ballspielplätzen (28).
Rund 20 % der Fläche Simmerings sind landwirtschaftliche Nutzfläche (Simmeringer Haide) und am Zentralfriedhof sind rund 330.000 Grabstellen zu finden. Der Friedhof ist mit einer Fläche von fast 250 Hektar der zweitgrößte Europas.
Meidling beherbergt das heißeste Museum, das "Museum der Heizkultur" Brennpunkt und im 12. Bezirk stehen rund 30 Trinkwasserbrunnen zur Verfügung. 
Hietzing hat mit 88 Quadratmetern Wohnfläche pro Kopf die zweitgrößten Wohnungen nach der Inneren Stadt und ist mit einem Durchschnittsalter von 44,7 Jahren auch der zweitälteste Bezirk (ebenfalls nach Inneren Stadt).
83 % der Grünflächen Penzings bestehen aus Wald, womit der Bezirk auf Platz 1 in dieser Kategorie liegt und die drittmeisten „Sackerl fürs Gackerl"-Spender (221) hat.
Rudolfsheim-Fünfhaus ist der kleinste Bezirk außerhalb des Gürtels und mit einem Durchschnittsalter von 38,6 Jahren der demographisch jüngste Gemeindebezirk in Wien.
Ottakring weist die größte Anzahl vor 1919 errichteter Gebäude auf und der Brunnenmarkt ist mit rund 160 Marktständen der längste und größte Straßenmarkt in Wien.
In Hernals befindet sich nicht nur der älteste Landschaftsgarten Österreichs (Schwarzenbergpark in Neuwaldegg), sondern auch der älteste noch bespielte Fußballplatz Österreichs (Wiener Sportclubplatz).
Währing verfügt über 25 städtische Parkanlagen mit 1.522 Parkbänken und beherbergt mit der Universitätssternwarte die größte astronomische Forschungs- und Ausbildungsinstitution Österreichs.
In Döbling ist knapp die Hälfte (47%) aller Rebflächen Wiens zu finden und der Bezirk weist eine außergewöhnlich hohe Ärztedichte auf.
In der Brigittenau steht das zweithöchste Gebäude Wiens (Millennium Tower) und 25 Brücken führen in den Bezirk.
Floridsdorf ist flächenmäßig der zweitgrößte Bezirk und nimmt mit den zweitmeisten Hunden und mit 24 Großsportanlagen auch Rang 2 im Bezirksvergleich ein.
Die Donaustadt hat in den letzten 100 Jahren ihre Einwohnerzahl verfünffacht und entwickelte sich vom einwohnerschwächsten zum zweitgrößten Gemeindebezirk mit über 160.000 Hauptwohnsitzmeldungen. 
In Liesing "ragen" zehn Berge in den Himmel. Mit acht an der Zahl hat der 23. Bezirk zwar nicht die größten, aber die meisten städtischen Friedhöfe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen