Was zur Hölle sind "Cock Hero"-Videos?

Das Netz ist voll mit skurrilen und außergewöhnlichen Pornos. Sogenannte "Cock Hero"-Videos machen aus Selbstbefriedigung sogar einen Wettbewerb.
Im Netzt gibt es wirklich alle möglichen Arten von Pornos. Einige sind äußerst kreativ und außergewöhnlich. Vor allem in die Kategorie "skurril" fallen auch "Cock Hero"-Videos.

Der Name leitet sich von den beliebten Spielen wie "Guitar Hero" oder "Rock Band" her, die für das Konzept Pate standen. Es handelt sich zunächst und relativ herkömmliche Pornovideos, meist um Montagen verschiedener Clips. Der Nutzer ist angehalten, zu einem am unteren Rand eingeblendeten Takt zu masturbieren, wie das Porno-Netzwerk "Pornhub" in einem Blogpost erklärt.

Wer kommt, verliert

Ziel ist es natürlich, den Orgasmus erfolgreich zurückzuhalten. Wer trotzdem kommt, verliert. Da das Spiel aber wohl selten live im Team gespielt wird, ist das eigene Gewissen der einzige Schiedsrichter. Das Konzept eignet sich selbstverständlich für beide Geschlechter, die entsprechenden Videos sind allerdings ziemlich eindeutig auf Männer ausgelegt.

800.000 mal pro Monat gesucht

Laut "Pornhub" hatten "Cock Hero"-Videos zwischen Juni 2016 und Juni 2017 einen regelrechten Hype. Im Schnitt verzeichnet das Porno-Portal laut eigener Aussage monatlich etwa 800.000 Suchanfragen danach. Besonders beliebt ist diese Art von Pornovideos offenbar in Finnland. Mit einigem Abstand folgen dann die Schweizer, die Norweger sowie die Deutschen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Übrigens scheinen die Nutzer den Wettbewerbsaspekt durchaus ernst zu nehmen: Laut "Pornhub" werden "Cock Hero"-Videos offenbar im Schnitt doppelt so lange angeschaut wie andere Pornovideos.

(lve)

Nav-AccountCreated with Sketch. lve TimeCreated with Sketch.| Akt:
LovePornografie

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren