Wassermangel betrifft ein Viertel der Menschheit

Wasserknappheit - "die größte Krise, über die niemand spricht"
Wasserknappheit - "die größte Krise, über die niemand spricht"Bild: iStock
Ein Viertel der Weltbevölkerung lebt in Ländern mit extrem hohen Trockenheitsrisiko. Wo die Wasserknappheit am höchsten ist.
Ein Viertel der Weltbevölkerung leidet an Wassermangel.

Zu den Staaten, die am meisten davon betroffen sind gehören weite Teile im Nahen Osten wie auch im Norden Afrikas, sowie Libyen, Israel, dem Libanon und Saudi-Arabien.

Das World Resources Institute, ein Thinktank mit Sitz in Washington, bezeichnet es als "die größte Krise, über die niemand spricht" und erstellt eine Weltkarte. Darauf sind die insgesamt 164 Staaten verzeichnet und deren individuelles Trockenheitsrisiko.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Indien ist ein Problemfall



Österreich liegt mit Platz 134 unter jenen Ländern, bei denen der "Wasserstress" bei weniger als 10 Prozent liegt. Deutschland hingegen ist auf Platz 62 mit einem mittleren Risiko von 20 bis 40 Prozent.

17 Staaten wird ein extrem hohes Risiko von 80 Prozent zugeschrieben. Diese sind bereits fast in der "Stunde null" angelangt. Damit wird der Zeitpunkt bezeichnet, an dem kein fließendes Wasser mehr zur Verfügung stehen wird. Darunter ist als einziges europäisches Land das kleine San Marino. Indien belegt Platz 13 und ist aufgrund seiner Größe und Bevölkerungsdichte einer der größten Problemfälle.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Science