Wasserspiele in der SCS - und niemanden freut's

Nachdem am Montag ein Wasserrohrbruch den halben Ring für einen Tag lahm legte, plätscherte es am Mittwoch plötzlich vor der SCS.

Nachdem am Montaglegte, plätscherte es am Mittwoch plötzlich vor der SCS. 

Wer am Mittwoch gegen 14.30 Uhr am Nordring neben der SCS unterwegs war, bekam eine unfreiwillige Dusche verpasst. Zwei Wochen davor, als es noch fast 40 Grad hatte, wäre die Abkühlung hochwillkommen gewesen. Stattdessen suchte sich das Rohr natürlich, wie das halt so ist, zum Brechen einen Zeitpunkt aus, an dem es sowieso kalt war. 

Eine Freude hatte am wilden Geplätscher also niemand. Weder die Passanten, noch die, die die Wasserrechnung präsentiert bekommen. Der einzige Vorteil war, dass es im Gegensatz zur Wiener "Überschwemmung" zu keinen großräumigen Verkehrsbehinderungen kam. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen