Watch Dogs 2: Neuer Koop für das Hacker-Paradies

Das erste Watch Dogs wurde dem Hype nur teilweise gerecht, im Nachfolger will Ubisoft Montreal alle Versprechen einhalten.

Das erste Watch Dogs wurde dem Hype nur teilweise gerecht, im Nachfolger will Montreal alle Versprechen einhalten.
Als Cyber-Genie durch eine offene Welt ziehen, in der jeder und alles hackbar ist - GTA mit ein bisschen Matrix und gesellschaftspolitischer Relevanz: Das erste Watch Dogs nahm sich viel vor und konnte die meisten, aber nicht alle Ansprüche erfüllen. Für den Nachfolger hat das Entwicklerteam noch einmal an allen Ecken und Kanten gefeilt und ein neues Highlight - den stufenlosen Multiplayermodus - eingebaut.

Menschliche Konkurrenten als Jäger

Wer im Großstadtdschungel nämlich zu viel Chaos anrichtet und sein Fahndungslevel in die Höhe treibt, bekommt es in Watch Dogs 2 nicht nur mit der computergesteuerten Polizei zu tun. Besteht eine Internet-Verbindung (was keine Pflicht ist), treten menschliche Spieler als sogenannte "Jäger" bei. Mission: Den Unruhestifter kaltstellen. Wer Lust hat, in die Rolle des Jägers zu schlüpfen, kann sich jederzeit per virtuellem Smartphone dazu melden.

Dank dem stufenlosen Koop können Spieler auch ganz einfach mit Freunden auf Mission gehen und Punkte für ihre Einzelspielerkampagnen erbeuten. Zu zweit ergeben sich Dank der großen Auswahl an Hacks (Autos fernsteuern, Lüftungsgitter sprengen, Türen öffnen, Handys erhitzen, ...) viele verschiedene Möglichkeiten, die Missionen zu erledigen. Während etwa ein Spieler seine Drohne an der Südseite eines Gebäudes Radau schlagen lässt, fährt sein Kollege mit der Hebebühne an der Nordseite vor und gelangt unbemerkt aufs Dach. Die Fahrphysik, einer der Kritikpunkte aus dem ersten Teil, wurde inzwischen deutlich verbessert.

Moderne Gadgets

Auch das Szenario und die im Vorgänger eher blasse Story hat Ubisoft inzwischen aufgepeppt. Als junger Aktivist kämpft man gegen ein totalitäres Überwachungssystem; das Smartphone ist das zentrale Hacking-Gerät. In San Francisco schaltet man Gegner mit modernsten Hilfsmitteln aus - etwa einer fliegenden und einer fahrenden Drohne und mit einem Elektroschocker aus dem 3D-Drucker. Ob das überarbeitete Szenario und die neuen Koop-Modi bei den Fans zünden, wird sich ab 15. November herausstellen. Watch Dogs 2 erscheint für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen