WC-Streit zu Ende: Jugendstiltoilette wird renoviert

Bild: Sabine Hertel

Nach jahrelangem Streit wird die denkmalgeschützte Jugendstiltoilette im Türkenschanzpark saniert. Allerdings wird für das 1902 errichtete Otto-Wagner-Gebäude eine andere Anlage stillgelegt, um Ersatzteile zu erhalten, berichtet wien.orf.at.

Nach  jahrelangem Streit  wird die denkmalgeschützte Jugendstiltoilette im Türkenschanzpark saniert. Allerdings wird für das 1902 errichtete Otto-Wagner-Gebäude eine andere Anlage stillgelegt, um Ersatzteile zu erhalten, berichtet wien.orf.at.

Der Türkenschanzpark in Wien-Währing ist Schauplatz eines langen Toilettenstreits, der nun ein Einde zu nehmen scheint. Jenes Klo in der Nähe der Gregor-Mendel-Straße wird endlich saniert.

Die ersten Arbeiten starteten schon im Oktober 2014, voraussichtlich im April soll die Sanierung fertiggestellt sein. Dann soll neben einer Behindertentoilette mehr viel Licht integriert sein, um das Sicherheitsgefühl zu heben. Die sanierte Toilette wird 24 Stunden zugänglich sein. Die Kosten der originalgetreuen Sanierung belaufen sich auf rund 275.000 Euro, berichtet wien.orf.at. Ein Viertel übernimmt der Bezirk, den Rest bezahlt die Stadt.

Als Kompromiss muss dafür die zweite WC-Anlage nahe der Littrowgasse weichen. Bestandteile davon werden für die Sanierung der anderen WC-Anlage verwendet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen