Diese Wirte pfeifen auf Impf- und Testnachweise

Die Website "Animap" listet Gastronomen, die ausdrücklich auf Impf- oder Testnachweise verzichten wollen.
Die Website "Animap" listet Gastronomen, die ausdrücklich auf Impf- oder Testnachweise verzichten wollen.Getty Images
Eine Website listet Gastronomen, die ausdrücklich auf Impf- oder Testnachweise verzichten wollen.

Fast 200 Tage mussten die heimischen Wirte für Gäste weitestgehend geschlossen halten. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf die geplanten Öffnungen am Mittwoch - jedoch weniger auf die damit verbundenen Sicherheitsmaßnahmen. Eine Website listet jetzt Gastronomen, die von niemandem irgendwelche Impf- oder Testnachweise verlangen wollen.

Hohe Geldstrafen für Verweigerer

Prinzipiell erhalten nur jene Personen Eintritt in ein Restaurants, die getestet, geimpft oder genesen sind - "Heute" hat berichtet. Auf der Webseite "Animap" präsentieren sich jedoch nun Unternehmen, die sich gegen diese "Diskriminierung, gegen Spaltung" wehren wollen. 

Auf einen Blick: Die Zugangsregeln für die Gastro
Auf einen Blick: Die Zugangsregeln für die GastroAPA-Grafik / picturedesk.com

"Holzis Tennisstüberl" in Stockerau, die "Flavour Bar & Lounge" in Wiener Neustadt, der "Bildsalon" in Bad Ischl und zwei Dutzend weitere Gastronomiebetriebe wollen "niemanden ausgrenzen, sondern allen Menschen freien Zugang zu ihren Produkten und Dienstleistungen gewähren", heißt es auf der Seite. Dass sie damit Strafen von bis zu 1.450 Euro riskieren, ist ihnen offenbar egal.

Neben einer Handvoll Gastronomiebetrieben haben sich auf "Animap" bereits über 1.000 Unternehmen registriert. Die bei weitem umfangreichste Kategorie ist "Ärzte, Medizin und Gesundheit".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
GastronomieWiener NeustadtBad IschlStockerau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen