Weg mit türkis! SPNÖ fordert Trikots in rot-weiß zurück

SP-Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl will die rot-weiß-roten Trikots wieder.
SP-Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl will die rot-weiß-roten Trikots wieder.Dominik Sauer, SPÖNÖ
Die Debatte um die Dressen der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft ist wieder entbrannt. Die Sozialdemokraten NÖ wollen rot-weiß statt türkis. 

Wenn es nach der SPNÖ geht, dann sollten die rot-weiß-roten Trikots der österreichischen Kicker schon beim nächsten EM-Spiel im Einsatz sein. Denn eines ist fix: Bei den türkisen Hosen, Stutzen sowie dem türkisen Adler auf der Brust aller Spieler, sehen die Genossen rot. 

Konnex zur Volkspartei

Laut ihnen sind sie nicht die einzigen. "Vielen missfällt diese Farbgebung massiv, sehen doch zahlreiche Fans einen Konnex zur Farbgebung der neuen Volkspartei und der Präsentation derselben Dressen wenige Monate nach der Nationalratswahl 2019", heißt es von Seiten der SPÖ. Landesvize Franz Schnabl kann den Ärger nachvollziehen: „Die Nationalfarben der Republik Österreich sind Rot-Weiß-Rot. Türkis hat mit dieser Farbgebung nichts gemein.“

Diskussion erneut entbrannt

Die Sozialdemokraten Niederösterreichs fordern daher: Zurück zu rot-weißen Dressen, denn gerade bei einem Fußball-Großereignis sollten die Landesfarben erkennbar sein. Wer derselben Meinung ist, kann die online Petition der SPÖ unterstützen: https://noe.spoe.at/petitionen/wir-fordern-rotweisse-trikots.

Schon einmal gab es Diskussionen, um die Dressen mit dem türkisen Adler. Ein SP-Politiker aus dem Bezirk Melk stellte sogar eine Strafanzeige gegen den Österreichischen Fußballbund, wir berichteten hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
SPÖFussballSt. Pölten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen