WEGA muss Männer von Dach bergen, dann hagelt es Anzeigen

Die Seiltechniker der Spezialeinheit "WEGA" beim Training
Die Seiltechniker der Spezialeinheit "WEGA" beim TrainingLPD Wien
Vier junge Männer lösten am Freitagabend einen Großeinsatz in der Inneren Stadt aus. Wega und Feuerwehr mussten das Quartett von den Dächern bergen.

Um 20 Uhr wurden die Beamten des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt alarmiert, nachdem vier Personen auf einem Dach in der Operngasse gesichtet worden waren. Als die Beamten eintrafen, versuchten die jungen Männer im Alter von 17 bis 21 Jahren, die Flucht zu ergreifen. Einer der Männer rutschte dabei aus, verfing sich in einem Baugerüst und verletzte sich dabei leicht.

Weil es den Polizisten aufgrund der Beschaffenheit der Dächer sowie des einsetzenden Schneefalls nicht möglich war, die Personen gefahrenlos anzuhalten, wurde Unterstützung seitens der Feuerwehr sowie der WEGA angefordert. Diese schafften es schließlich, das Quartett von den Dächern zu klauben.

Alle vier Verdächtigen wurden nach der Covid-19-Verordnung angezeigt. Zudem müssen sie damit rechnen, dass sie die Kosten für den Einsatz tragen müssen.

Alle vier Männer verweigerten es, Auskunft zu den Hintergründen ihrer Handlung zu geben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Innere StadtWienPolizeieinsatzWEGA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen