Wegen Handy: Camper mit Eisenstange geschlagen

Handy-Aufnahmen ließen einen 19-Jährigen in Vöcklabruck austicken. (Symbolbild).
Handy-Aufnahmen ließen einen 19-Jährigen in Vöcklabruck austicken. (Symbolbild).Getty Images/iStockphoto
Mit einer Eisenstange schlug Montagabend ein 19-jähriger Lenker in Vöcklabruck auf einen 41-jährigen Camper ein. Handy-Aufnahmen waren der Grund.

Ein 19-Jähriger "driftete" Montagabend mit seinem Pkw auf einem Schotterparkplatz in Vöcklabruck. Auch seine Freunde waren mit deren Autos da, gaben ordentlich Gas. Dabei störte die Gruppe offenbar einen 41-Jährigen aus dem Bezirk Ried, der dort in seinem Campingwagen eine Nacht verbringen wollte. 

Wie die Polizei mitteilt, filmte der 41-Jährige mit seinem Handy und machte auch Fotos vom ganzen Geschehen – zum Unmut des 19-Jährigen. Der wollte den Camper dann nämlich dazu bringen, die Aufnahmen wieder zu löschen, drohte ihm erst mit einer Eisenstange, die er aus seinem Auto holte.

41-Jähriger flüchtete nach Attacke in den Campingbus

Doch der Camper weigerte sich. Der 19-Jährige packte ihn daraufhin an der Kleidung und schlug ihm mit der Eisenstange ins Genick. 

Der 41-Jährige setzte sich kräftig zur Wehr und schaffte es schließlich, sich aus dem Griff des Burschen zu befreien. Er flüchtete in seinen Campingbus und sperrte den Wagen von Innen ab. Von dort aus verständigte er die Polizei.

Der Camper wurde bei der Attacke leicht verletzt und fuhr, nachdem er Anzeige erstattete, noch selbst ins Krankenhaus. Dort wurde er ambulant behandelt und konnte bereits nach kurzer Zeit wieder das Spital verlassen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
PolizeiOberösterreichVöcklabruckGewaltAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen