Wegen Drink fing Hemd von Party-Gast Feuer

Ein flambierter Drink setzte das Hemd eines 17-jährigen Partygastes in Brand. (Symbolbild).
Ein flambierter Drink setzte das Hemd eines 17-jährigen Partygastes in Brand. (Symbolbild).Bild: iStock
Bei einer privaten Pool-Party in St. Aegidi (Bez. Schärding) vergangenes Wochenende stand das Hemd eines 17-Jährigen plötzlich in Flammen – ein flambierter Drink war der Auslöser.
Zum Unglück kam es am vergangenen Samstag auf einer privaten Pool-Party in St. Aegidi im Bezirk Schärding. Ein 17-Jähriger stand für kurze Zeit in Flammen, besser gesagt sein Hemd.

Das konnte er, nachdem es zu brennen anfing, noch selbst ausziehen und sprang in den Pool des Gastgebers.

Der Rettungshubschrauber brachte den 17-Jährigen mit Brandverletzungen in die Klinik Bogenhausen nach München.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Flambierter Drink als Brandursache

Warum das Hemd Feuer gefangen hatte, war in den ersten Tagen nach dem Vorfall noch völlig unklar. Mittlerweile weiß die Polizei den Grund: Schuld war ein flambierter Drink. Also ein alkoholisches Getränk, dass vor dem Trinken abgeflammt und anschließend mit Wasser gelöscht wird.

Als der Gastgeber der Party dem Jugendlichen nachschenken wollte, dürfte noch ein Rest gebrannt haben, das Getränk entzündete sich erneut explosionsartig. Ein Teil des Drinks sprang so auf das Hemd des Burschen über und gelangte auch auf die Haut.

Der 41-jährige Gastgeber wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.



(cru)

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. AegidiNewsOberösterreichFeuerDrinks

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren