Wegen Koalitions-Poker: Kern sagt Reise nach Israel ab

Bild: Helmut Graf

Aufgrund der andauernden Verhandlungen mit dem Koalitionspartner hat Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) eine Reise nach Israel abgesagt. Eigentlich hätte er am Sonntag fliegen sollen, stattdessen wird das ganze Wochenende lang verhandelt.

Aufgrund der andauernden Verhandlungen mit dem Koalitionspartner hat Bundeskanzler ) eine Reise nach Israel abgesagt. Eigentlich hätte er am Sonntag fliegen sollen, stattdessen wird das ganze Wochenende lang verhandelt.

Es geht um nichts weniger als den Fortbestand der Koalition. Die Verhandlungen werden vermutlich länger dauern, als geplant. , nun wird wahrscheinlich auch am Wochenende um das neue Regierungsprogramm gepokert.

Die Israel-Reise von Bundeskanzler Kern wurde aufgrund der andauernden Verhandlungen abgesagt, wie der Pressesprecher des Bundeskanzlers, Nikolai Moser, gegenüber "heute.at" bestätigte. Die Reise soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Kern hätte in Israel den israelischen Präsidenten Reuven Rivlin und den Premier Benjamin Netanjahu getroffen. Auch ein Treffen mit dem palästinensischen Regierungschef Rami Hamdallah stand auf dem Programm. Ein Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Jad Vaschem und ein Treffen mit Holocaust-Überlebenden stand ebenfalls am Programm.

Nach den Verhandlungen am Donnerstag, die bis in die Nacht hinein dauerten, war "noch einiges offen", wie Kanzler Kern sagte. Man sei sich zwar in einigen Punkten näher gekommen, der Ausgang der Gespräche ist jedoch noch völlig offen.

Am Freitagvormittag ging es mit dem Thema Bildung los. Auch hier ließ sich Bildungsministerin hatte es nach dem Gespräch ebenfalls eilig.

Schieder betont gelassen

 SPÖ -Klubchef ist Teil des Sechserteams, das den Fortbestand der Koalition im engsten Kreis bespricht. Er gab sich betont gelassen, die Auf und Abs seien bei so einem Verhandlungsmarathons, wo mehrere Projekte fixiert werden sollen, normal.

Um 14 Uhr traf er sich erneut mit Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), Vizekanzler (ÖVP).

Das Thema Innovation wurde am Freitagvormittag von den Ministern (SPÖ) verhandelten über Maßnahmen im Bereich Wirtschaft und Arbeit.

Auch die Klubobleute (ÖVP) und Schieder selbst trafen im Zuge des Verhandlungsmarathons aufeinander.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen