Wegen Werner – versteinerter Tuchel geht viral

Thomas Tuchel nach dem vergebenen Sitzer von Timo Werner.
Thomas Tuchel nach dem vergebenen Sitzer von Timo Werner.Screenshot
Der Chelsea-Trainer kann seinen Unmut nicht verbergen, als sein Stürmer Timo Werner eine hochkarätige Chance vergibt.

Zum Glück hatte Chelsea-Stürmer Timo Werner schon in der 43. Minute den 1:0-Siegtreffer gegen West Ham erzielt. Anderenfalls wäre sein Trainer Thomas Tuchel in der 55. Minute an der Seitenlinie noch entgeisterter gewesen, als er das ohnehin schon war. Völlig perplex starrte der 47-Jährige aufs Feld, das Entsetzen stand ihm in die Augen geschrieben. Kurz darauf drehte er sich ab, verwarf die Hände.

Kurz zuvor hatte Werner eine hochkarätige Chance vergeben. Er schaffte es, aus kürzester Distanz einen Abpraller nicht im gegnerischen Tor unterzubringen. Zuerst prüfte Mount West-Ham-Goalie Fabianski mit einem Distanzschuss, den der Keeper jedoch direkt vor die Füße des deutschen Nationalstürmers klatschen ließ.

Und nicht nur Werner konnte es nach dem Abschluss nicht fassen, was ihm da widerfahren war. Doch es sollte sich weder für den Stürmer, seinen Coach, noch das Team rächen. Dank des 1:0-Erfolgs bleiben die "Blues" in Kontakt mit den Champions-League-Plätzen.

Nach 31 Runden fehlt auf die "Hammers" und Platz vier nur mehr ein Punkt.

Hier das virale Video von Tuchels Reaktion:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen