Frau beendet Beziehung zu Freund – "Ich töte dich"

Die Frau wollte ihren Freund verlassen, er wollte das nicht zulassen. (Symbolbild)
Die Frau wollte ihren Freund verlassen, er wollte das nicht zulassen. (Symbolbild)Frank HOERMANN / dpa Picture Alliance / picturedesk.com
Ein 30-jähriger Afghane wurde verurteilt, weil er seiner ehemaligen Freundin gedroht hatte, sie umzubringen. Die Frau wollte ihren Mann verlassen.

Eine junge Frau mit Wohnsitz im Kanton Waadt in der Schweiz beendete im Januar ihre Beziehung zu einem 30-jährigen Afghanen. Der junge Mann verkraftete diese Trennung, die ihm telefonisch mitgeteilt wurde, überhaupt nicht. Er hatte keine andere Frau in seinem Leben vorgesehen: "Ich bringe dich um und heirate deine Leiche, wenn es sein muss", drohte er, um sie davon abzubringen, ihn zu verlassen.

"Das muss aufhören" – Rauch platzt endgültig der Kragen

Gefährliche Drohungen

Eine weitere Drohung sprach der Afghane im Herbst 2021 auf dem Gelände der afghanischen Botschaft in Genf aus, wie "20 Minuten" berichtet. Dem 30-Jährigen gefiel die Kleidung seiner Freundin nicht. "Du musst den Tschador tragen. Du musst dich mir unterwerfen, sonst bringe ich dich um und niemand wird mich erwischen", hatte er an die Frau gerichtet, die zu dieser Zeit seine Freundin war.

Kinder (7, 9) führten Polizei zu zwei toten Frauen in Wien

Juwelierin schlägt Räuber durch Schreie in die Flucht

Strafbefehl

Die junge Frau erstattete schließlich Anzeige gegen den Afghanen. Dieser wurde nun der Drohung und der versuchten Nötigung für schuldig befunden und per Strafbefehl zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu 30 Euro, ausgesetzt auf zwei Jahre zur Bewährung, und einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt. Zudem muss er auch die auf 960 Euro festgesetzten Verfahrenskosten tragen.

Geld, Geliebte: Arzt soll Frau auf Safari getötet haben

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dh Time| Akt:
GewaltBeziehungFrauenStrafePolizeiDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen