Weil Sturm wütete: Kajak-Fahrer aus Attersee gerettet

Ein Archivbild. So heftig hat der Sturm am Attersee bereits gewütet. 
Ein Archivbild. So heftig hat der Sturm am Attersee bereits gewütet. (Bild: Österreichische Wasserrettung)
Ein Ehepaar (48, 50) musste Dienstagnachmittag aus dem Attersee gerettet werden. Der Wellengang war aufgrund des Sturms zu stark.

Unwetterwarnung der Stufe Rot galt Dienstagabend in Oberösterreich, vor allem im Mühlviertel und OÖ-Zentralraum. Bereits Stunden zuvor warnten die Wetterdienste vor heftigen Unwetter. Zeitweiser Platzregen und Wind waren im Bezirk Linz-Land abends und auch in der Nacht der Fall. Das heftige Unwetter und Feuerwehr-Einsätze wie Wochen zuvor, schienen dagegen zum Glück ausgeblieben zu sein. 

Sturmwarnung am Attersee

Heftigen Sturm gab es da wiederum am Attersee und das bereits am Dienstagnachmittag. Wassersportler die dort unterwegs waren unterschätzten das Ausmaß, mussten aus dem See gerettet werden. Ein Ehepaar (48 und 50) war mit ihrem Kajak von Seefeld aus gestartet, konnte den See einmal bis ans andere Ufer queren, schaffte dann den Weg zurück aber nicht mehr. 

Gegen 16.40 Uhr, in Höhe der Ortschaft Seefeld gerieten die Sportler plötzlich in Seenot. Starke Windböen und Wellengang machten ein Weiterkommen mit den mitgeführten Rudern nicht mehr möglich. Eine Sturmwarnung wurde ausgesprochen.

Auch Surfer musste aus See gerettet werden

Die Polizei Unterach am Attersee war zeitgleich zu einem Notfall mit einem Surfer gerufen worden. Auch er musste aus dem Attersee gerettet werden.

Das Ehepaar konnte samt Kajak durch das Motorboot der Polizei geborgen und sicher ans Ufer gebracht werden. Die Berge- und Rettungsaktion war aufgrund des Wellengangs schwierig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
SturmWetterUnwetterUnterach am Attersee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen