Weinviertel-Dorf macht zwei Tage in Wiener City Halt

In der Wiener Innenstadt können Besucher das Marchfeld und den Dauraum geschmacklich und kulturell kennenlernen.
In der Wiener Innenstadt können Besucher das Marchfeld und den Dauraum geschmacklich und kulturell kennenlernen.Denise Auer
Die Regionen Donauraum und Marchfeld zeigen sich bei freiem Eintritt von 11. bis 13. Mai von ihrer genussvollen Seite im Herzen der Hauptstadt.

Im Rahmen des Veranstaltungsreigens "Weinviertel in Wien" zieht ein Stück Donauraum und Marchfeld in die Wiener Innenstadt. Von 11. bis 13. Mai (jeweils von 10 bis 20:30 Uhr) sind Am Hof rund 20 frei zugängliche Hütten aufgebaut. Am  Donauraum-Tag (11. Mai) präsentieren sich Winzer, Ausflugsziele und regionale Produzenten der Region.

Nutzlose Erfindungen und Dämmershoppen

Der Marchfelder-Tag wird heuer erstmals an zwei Tagen abgehalten. Grüner und weißer Spargel werden ebenso angeboten wie Erdbeeren, Backwaren, Marchfelder Bier, regionale Fleisch- und Heurigenspezialitäten, Weine aus dem Donauraum, Weinbergschnecken, Käferbohnen und Edelbrände.

Kulinarische Schmankerl können selbstverständlich nicht nur gekauft, sondern auch gleich direkt vor Ort genossen werden. Am Programm stehen Bierfass-Anstich, Gemüse- und Obstverkostungen, Früh- und Dämmerschoppen. Das "Nonseum" zeigt skurrile Erfindungen, die keiner braucht. Dazu gibt es Blasmusik, Volkstanzgruppen und eine Big Band zu hören und zu sehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienInnere StadtWeinKulinarik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen