Welcher Bart passt zu mir?

Bild: iStock
Auch heuer wird der November wieder zum Movember und neben Trendsettern zeigen auch zahlreiche andere Männer jede Menge Haare im Gesicht.

Immer mehr Männer lassen sich im November einen Schnauzer wachsen, um ein Zeichen für Männergesundheit zu setzen. Eine Bewegung namens "Movember", eine Wortkreation aus Moustache und November, hinter der eine gleichnamige Foundation steht. Aber ein Bart ist auch Ausdruck für Individualität sowie Selbstbewusstsein und bleibt - entgegen aller Vorhersagen - auch 2017 noch ein Trend.

Allerdings steht nicht jeder Bart-Style jedem. Es gilt einiges zu beachten, denn eine Gesichtsbehaarung sollte immer auch die Persönlichkeit des Trägers unterstreichen. "Typgerechte Form und Farbe sind der Schlüssel zu einem perfekten Look", erklärt RefectoCil Global Head Christine Akbaba und erläutert die wichtigsten Bartstile:

1. Drei-Tage-Bart

Besonders beliebt bei Männern ist momentan der Drei-Tage-Bart, etwa 37 Prozent der Männer tragen einen. Da sich viele Männer nicht täglich rasieren möchten, ist dieser unkomplizierte und natürliche Style für viele eine perfekte Wahl. Das Gesicht erscheint dadurch runder und weicher, eignet sich daher besonders gut bei rechteckigen Gesichtsformen.

2. Der Vollbart

Fast so begehrt wie der Drei-Tage-Bart ist der Vollbart. Beim Vollbart wird nicht mehr rasiert, sondern nur noch getrimmt oder frisiert. Ein Vollbart lässt den Träger urig und gleichzeitig hipp wirken. Voraussetzung ist hier ein gleichmäßiger und dichter Bartwuchs. Bei dünnen Barthaaren wirkt er leider rasch ungepflegt. Da er die Gesichtsform eher in die Länge zieht, sollte er nicht allzu lang getragen werden.

3. Der Oberlippenbart

Das Relikt aus den 70er Jahren feiert wieder ein Comeback. Der freche Schnurrbart steht besonders länglichen Gesichtern, da er die Konturen etwas fülliger erscheinen lässt. Die tägliche Rasur ist hier ein absolutes Muss. Denn ein Schnauzer und Stoppeln wirken schmuddelig. Aus hygienischen Gründen sollte ein Oberlippenbart außerdem mit Shampoo gewaschen und mit Öl gepflegt werden.

4. Farbe

Generell sollte für eine schöne Gesamterscheinung auch die Farbe des Bartes auf den Typ und die Kopfhaare abgestimmt werden. Nachhelfen kann man hier mit entsprechenden Färbeprodukten, wie den Augenbrauen- und Wimpernfarben von RefectoCil. (kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BeautyHaare

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen