Zyklopen-Welpe geboren – sein trauriges Schicksal

Der außergewöhnliche Hundwelpe wurde in der Stadt Tangalan auf einer der philippinischen Inseln geboren
Der außergewöhnliche Hundwelpe wurde in der Stadt Tangalan auf einer der philippinischen Inseln geborenFacebook / Amie de Martin
Ein seltener Defekt hatte schlimme Folgen für diesen kleinen Hund: Er kam mit nur einem Auge auf der Stirn zur Welt.

Die Fotos des kürzlich geborenen Welpen schocken das Netz. Der Anblick des kleinen Tieres ist nichts für schwache Nerven. Dabei ist die Geschichte, die hinter diesen Bildern steckt, einfach nur herzzerreißend.

Facebook-Userin Amie de Martin hatte die Fotos am Wochenende auf ihrem privaten Account geteilt. Zu sehen ist darauf ein kleiner Welpe, der nur ein einziges Auge in der Mitte seines Kopfs hat. Der arme Vierbeiner hat weder Schnauze noch Ohren.

Schuld daran ist eine seltene Fehlbildung des Gesichtsschädels, bei der im Fötus beide Augen in einer Augenhöhle verschmelzen. Die Wissenschaft spricht hierbei von Zyklopie.

Nicht lebensfähig

Wie das Nachrichtenportal "Inquirer.net" in Erfahrung bringen konnte, war das schlimm deformierte Tier Teil eines Wurfs der in de Martins Heimatprovinz Aklan am Samstag zur Welt kam. Durch seine gravierende Fehlbildung war das kleine Fellknäul leider nicht lebensfähig. Es starb kurz darauf. 

Seine Besitzerin traf dem Bericht zufolge eine gruselige Entscheidung. Anstatt den Leichnam des toten Vierbeiners zu begraben, möchte sie ihn in Formalin eingelegt als Memento präservieren lassen. 

Eine gute Nachricht gibt es aber doch: Die Geschwistern des kleinen Kerlchens sind alle kerngesund.

Mehr lesen: Zyklopen-Ziege: "Schau mir in das Auge, Kleines"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
HundHaustiereKrankheitPhilippinenFacebook

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen