Welser Problem-Disco: Betreiber untergetaucht

Stadtvize Gerhard Kroiß und die Welser Polizei wollen bei einem runden Tisch eine Lösung für die Problem-Disco "Feeling" finden. Vom Betreiber fehlt jede Spur.
Nach den ständigen Reibereien drohen in der Welser Disco "Feeling" von Betreiber Aladin C. bald alle Lampen auszugehen.

Wie berichtet, hat Sicherheitsstadtrat und Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (FPÖ) endgültig die Nase voll, hat für Mittwoch (11 Uhr) einen Runden Tisch anberaumt. "Es ist jetzt an der Zeit etwas zu unternehmen. Alleine in diesem Jahr kam es vor der Disco zu vier Großeinsätzen der Polizei", so Kroiß im Gespräch mit "Heute".

An Termin wird sich nichts ändern



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Doch vor dem Krisen-Gipfel mit Vertretern der Behörde und der Polizei fehlt von einer Person jede Spur. Der Betreiber ist offensichtlich untergetaucht. "Wir haben leider noch niemanden von der Disco erreicht. Aber natürlich möchten wir auch die Ansätze des Besitzers einer möglichen Lösung des Problems hören", so Kroiß.

Am vereinbarten Termin wird sich aber nichts ändern. Kroiß: "Der Runde Tisch findet mit Sicherheit statt. Unabhängig davon, ob wir den Besitzer noch erreichen oder nicht."

Aladin C. kann die Probleme somit nicht einfach unter den Teppich kehren. Ganz im Gegenteil: Im schlimmsten Fall könnte es sogar zu einer Schließung des Lokals kommen. Der Vizebürgermeister will jetzt hart durchgreifen.

Er sagt: "Die Polizei muss den Kontrolldruck erhöhen, bis dem Wirt die Luft ausgeht. Auch polizeiliche Schwerpunktaktionen bei der An- bzw. Abfahrt zur Disco sind eine Möglichkeit."

Auch das Kontingent der Sicherheitskräfte müsse nach den vergangenen Vorfällen aufgestockt werden.

Bleibt nur zu wünschen, dass Aladin C. und die Verantwortlichen die richtige Lösung finden, damit in der Disco "Feeling" künftig wieder Ruhe einkehrt.





(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
WelsNewsOberösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren