Wendler greift nun Dieter Bohlen an: "Wie armselig!"

Michael Wendler flog aufgrund seines Verschwörungsvideos aus der Casting-Jury.
Michael Wendler flog aufgrund seines Verschwörungsvideos aus der Casting-Jury.Instagram
Jetzt kommt es offenbar zu einem echten Beef. Der Poptitan tritt gegen den Verschwörungs-König an. 

Wie aus dem Nichts meldete sich Dieter Bohlen am Sonntagabend auf Instagram zu Wort. Dort klärte er erneut über seinen Zwist mit RTL auf. Wobei: Laut dem Produzenten gäbe es eigentlich gar keinen. Man habe lediglich verschiedene Ansichten im Hinblick auf "DSDS" gehabt. Ein Beispiel: "Ich hätte niemals den Wendler da reingesetzt".

Wendler sieht sich als "Robin Hood"

Das will sich der einstige Schlagerstar aber nicht bieten lassen. Auf Telegram holt er nun zum Gegenschlag aus. "Wie armselig, Herr Bohlen", schreibt der Wendler. Er betont weiter, dass er gar nichts mit dem Casting-Aus vom Poptitanen zu tun habe. Vielmehr sei Bohlen selbst aufgrund des Bashings gegenüber den Kandidaten verantwortlich für die schlechten Quoten gewesen. Zum Abschluss fügt er hinzu: "Seine monströsen Gagen-Vorstellungen konnte und wollte offensichtlich RTL nicht mehr erfüllen".

Der Wendler gibt sich in seinem Statement als "Robin Hood", der dem Privatsender gerne aus der Misere geholfen hätte. Jedoch wurde auch der Schlagersänger nach seinen Verschwörungstheorien kurzerhand aus der Show entfernt. Es scheint aber klar: Das letzte Wort in diesem Streit ist wohl noch nicht gesprochen...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
RTLDieter BohlenDSDSMichael Wendler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen