Wenn Autos die Wiener Öffis blockieren

Zu gleich zwei Einsätzen mussten Mitarbeiter der Wiener Linien am Freitag ausrücken. Am Ring war eine Straßenbahn in einen Unfall verwickelt. In der Kaiserstraße kam eine Garnitur der Linie 5 wegen einem Falschparker nicht weiter.

Ein Range Rover blockierte in den Abendstunden den Betrieb der Straßenbahn 5, weil er schlichtweg zu breit für die gewählte Parklücke war. Bis der Besitzer ausfindig bemacht war, hieß es für die Fahrgäste "Bitte warten!"

Bereits am Freitag zu Mittag kam es in Folge eines Unfalls zwischen einem Reisebus und einer Straßenbahn der Linie 2 am Kärnter Ring knapp vor der Oper zu Verkehrsbehinderungen. Öffentliche Verkehrsmittel wurden in der Folge umgeleitet, zeitweise stand aufgrund des Einsatzes nur noch eine der drei Fahrspuren zur Verfügung.

Erst nachdem die Wiener Linien die losen Teile an der Straßenbahn entfernt hatten, konnte der Normalbetrieb nach etwas mehr als einer halben Stunde wieder aufgenommen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen