Wenn das Like für das Bikini-Foto Betrug ist

Ihm gefällt ein Bikini-Foto einer Fremden im Netz, sie sieht's als Betrug. Wo beginnt Fremdgehen?
Ihm gefällt ein Bikini-Foto einer Fremden im Netz, sie sieht's als Betrug. Wo beginnt Fremdgehen?Bild: iStock
Er folgt auf Instagram attraktiven Frauen, sie ist immer noch auf Tinder. Was als Flirten durchgehen könnte, gilt für einige als Micro-Cheating.
In Zeiten von WhatsApp, Tinder und Co. steht unser Verständnis von Treue und Fremdgehen auf dem Prüfstand. Mit dem neudeutschen Begriff "Micro" für mini und "Cheating" für betrügen bewegt man sich sozusagen in der Grauzone des Fremdgehens.

Gemeint ist damit zum Beispiel das Verschicken geheimer Nachrichten, von denen der Partner nichts erfährt, über Social Media. Oder das Versenden eines Selfies an den Ex, obwohl man in einer neuen Beziehung ist, oder das Herunterspielen der eigenen Beziehung gegenüber anderen.

Micro-Cheating spielt sich somit meistens auf der virtuellen Ebene und nicht auf der körperlichen Ebene ab. Demnach gehen Micro-Cheater nicht richtig fremd, nur ein bisschen – oder? Was gilt für Sie als Betrügen? Verraten Sie es uns in den Kommentaren! (20M)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsLoveLiebeBeziehung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen