Politik

Wer ab 1. April das Klimaticket gratis bekommt

Statt der ÖBB-Österreichcard gibt es ab 1. April 2022 für Grundwehr- und Zivildiener das Klimaticket für sechs bzw. neun Monate kostenlos.

Leo Stempfl
Teilen
Grundwehr- und Zivildiener können mit 1. April gratis auf das Klimaticket umsteigen.
Grundwehr- und Zivildiener können mit 1. April gratis auf das Klimaticket umsteigen.
Denise Auer

Die bisherige Lösung war etwas ungerecht. Zivildiener bekamen für die neun Monate ihres Dienstes die Österreichcard der ÖBB. Grundwehrdiener hingegen bekamen sie für ganze zwölf Monate ausgestellt – obwohl ihr Dienst nur sechs Monate dauert. Mit dem Ticket durfte man ein Jahr lang mit allen Zügen der ÖBB fahren.

Für die etwaigen Bus- oder Straßenbahnfahrt zur Kaserne musste man einen regulären Fahrschein lösen und sich diesen dann beim "WiUO" refundieren lassen. Damit ist nun Schluss: Ab 1. April bekommen alle das Klimaticket, das für alle Verkehrsmittel in Österreich gilt.

30.000 Betroffene

Das haben Klimaschutzministerin Leonore Gewessler, Zivildienstministerin Elisabeth Köstinger und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner am Dienstag gemeinsam verkündet. Insgesamt können bis zu 30.000 Grundwehrdiener, Zivildiener, Soldaten in Ausbildung und Zeitsoldaten pro Jahr vom Klimaticket profitieren.

"Mit dem Klimaticket können die Grundwehr- und Zivildiener alle öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Österreich kostenlos nutzen. Jeder Bus, jede Bim und jede Bahn sind inkludiert, egal ob man für den Grundwehr- und Zivildienst oder in der Freizeit unterwegs ist. Damit machen wir klimafreundliche Mobilität so einfach wie nie zuvor und sagen gleichzeitig Danke an die vielen jungen Menschen, die eine wertvolle Stütze für unsere Gesellschaft sind", so Gewessler.

Sichere An- und Abreise

"Dass unsere Zivildiener auch das neue KlimaTicket für ganz Österreich nützen können, war mir daher ein großes Anliegen. Denn sie leisten 365 Tage im Jahr einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft. Damit ist uns ein großer Schritt gelungen, um den Zivildienst zu attraktivieren und wir leisten auch einen Beitrag für mehr Klimaschutz", sagt die Zivildienstministerin Elisabeth Köstinger.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner betont die Neuerung als eine Maßnahme zur Attraktivierung des Grundwehrdienstes. "Der wichtige Beitrag unserer Grundwehrdiener zur Erfüllung der Aufgaben des Bundesheeres wurde in diesen herausfordernden Zeiten besonders deutlich. Mit dem Klimaticket schaffen wir aber auch mehr Sicherheit für unsere Soldaten – der Weg in die Kaserne oder nach dem Dienst wieder nach Hause ist mit der Bahn einfach deutlich sicherer."

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>20.04.2024: Wagen kracht in Wiener U-Bahn – mehrere Verletzte.</strong> In Wien kam es am Freitag zu einem Unfall zwischen einem Baustellenwagen und einer U-Bahn-Garnitur. Mehrere Verletzte werden von der Rettung betreut. <a data-li-document-ref="120032351" href="https://www.heute.at/s/u2-crasht-in-tunnel-passagiere-muessen-zu-fuss-weiter-120032351">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    20.04.2024: Wagen kracht in Wiener U-Bahn – mehrere Verletzte. In Wien kam es am Freitag zu einem Unfall zwischen einem Baustellenwagen und einer U-Bahn-Garnitur. Mehrere Verletzte werden von der Rettung betreut. Die ganze Story hier >>>
    Leserreporter