Wer kann sich's leisten? Das kosten Designer Shirts

Es ist ein einfaches Stück Baumwolle und wohl das simpelste Kleidungsstück - zu nähen. Doch Designer machen mit Prints & Pailetten ein wahres Luxusgut daraus.
Balenciaga und Gucci sind die Vorreiter eines Trends, das ein T-Shirt so teuer wie eine Wohnungsmiete macht. Mit Pailetten, Prints und Logos lässt sich derzeit Geld scheffeln, dass sich die Designer-Balken biegen.

"König" des Hypes rund um das weiße Shirt ist US-Rapper Kanye West. Er hat mit der Marke A.P.C. vor vier Jahren für Aufsehen gesorgt, als er ein simples, weißes Shirt - ohne Applikationen oder Aufdrucken - für 100 Euro pro Stück verkaufte. "Des Kaisers neue Kleider"? Für West hat es sich ausgezahlt: Binnen kürzester Zeit war das simple Leiberl ausverkauft.

Wer nur an Gucci, Balenciaga und Dior als teure T-Shirt-Lieferanten denkt, liegt nicht ganz richtig. Auch der deutsche Designer Philipp Plein, der für seine protzigen Designs bekannt ist, hat sich dem Shirt-Hype verschrieben. Derzeit ist ein Exemplar mit dem Kopf einer Raubkatze für 1.1730 Euro bei Yoox erhältlich. Das ist schon der Sale-Preis, denn die ursprünglichen 1.700 Euro wollten offensichtlich nicht viele seiner Fans berappen.

Oldie but very goldie: Band-Shirts bringen Cash

Übrigens wechseln nicht nur brandneue T-Shirts für viel Geld die Besitzer. Original Tour-Shirts angesagter Bands aus den 80ern werden heute online heiß gehandelt. So wurde vor kurzem für ein Adidas T-Shirt mit der Aufschrift der Rap-Band "Run DMC" über 10.000 Euro bezahlt. Auch Tour-Shirts von Rock-Legenden, wie David Bowie, Led Zeppelin, Alice Cooper oder Iron Maiden sind sehr begehrt. Für sie zahlen Fans mehrere hundert Euro auf eBay.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Vielleicht haben Sie ja noch eines im letzten Winkel Ihres Schranks?

(mia)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&BeautyModeDesign

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen