Bier bekämpft Schmerzen besser als Paracetamol

Bereits bei kleinen Wehwehchen greifen einige Menschen gerne auf Schmerzmittel zurück. Nun behaupten Forscher: Bier lindert die Beschwerden sogar noch effektiver.
Diese Studie dürfte viele Bierliebhaber ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern! Forscher der Universität von Greenwich in Großbritannien haben nämlich festgestellt, dass Bier Schmerzen besser bekämpft als Schmerzmittel.

>

Laut einer Untersuchung soll nämlich bereits der Konsum von zwei (großen) Gläsern Bieren die Beschwerden um ein Viertel reduzieren.

"Alkohol wirkt stärker als Paracetamol"

Wie die Forscher im Fachblatt "Journal of Pain" schreiben, erhöhe sich mit einem Blutalkoholgehalt von 0,8 Promille "die Schmerzwelle leicht".

CommentCreated with Sketch.7 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Alkohol kann mit Opioiden wie Codein verglichen werden und wirkt stärker als Paracetamol", erklärt Studienleiter Trevor Thompson gegenüber der "Sun".

Menge macht das Gift

Die Wissenschafter versuchen nun aus den gewonnenen Erkenntnissen ein Medikament "ohne schädliche Nebenwirkungen" zu kreieren.

Gleichzeitig stellten die Forscher in der Studie auch klar, dass dies nicht bedeute, dass Alkohol gesund sei. Die Menge macht bekanntlich das Gift. (wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
EuropaNewsGenussAlkoholTrinken

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema